• Aktuelles

Meldungen

München (24.05.2018)

Internationale Ausschreibungen: Umfrage

Das Beratungsnetzwerk Enterprise Europe Network bietet Unternehmen, die sich für internationale Märkte interessieren, umfangreiche Serviceleistungen. Darunter ist die Beratung zur Teilnahme an internationalen öffentlichen Ausschreibungen.

>>weiter
Bonn (23.05.2018)

Deutschland bleibt Schwedens wichtigstes Lieferland

Schweden ist nach Angaben von Germany Trade & Invest (GTAI) für deutsche Lieferanten ein attraktiver Auslandsmarkt.

>>weiter
Nürnberg (17.05.2018)

Schweiz: Versandhandelsregeln ändern sich zum 1. Januar 2019

Ab 1. Januar 2019 gibt es eine Umsatzgrenze von 100.000 CHF für den Versandhandel mit Kleinsendungen. Das hat die Eidgenössische Steuerverwaltung jetzt mitgeteilt.

>>weiter
Nürnberg (15.05.2018)

Diskutieren Sie mit beim Thema CSR: Unternehmer und Verantwortung

Zum Thema CSR gibt es zwei Veranstaltungen in Nürnberg und München: Im Fokus stehen das Für und Wider gesetzlicher Regelungen für nachhaltiges Wirtschaften sowie die Möglichkeiten und Grenzen von CSR im Auslandsgeschäft.

>>weiter
Nürnberg (15.05.2018)

Termintipp: 6. CE-Infotag

Termintipp für Importeure und Händler: Die EU beabsichtigt mit dem „Goods Package“ die Rahmenvorschriften zum Inverkehrbringen von Produkten zu ändern. ...

>>weiter
Brüssel (14.05.2018)

USA: Webseite zu Leistungen deutscher Unternehmen

4.800 deutsche Tochterunternehmen beschäftigen in den USA knapp 674.000 Menschen, fast die Hälfte davon im verarbeitenden Gewerbe. Die Direktinvestitionen aus Deutschland belaufen sich in den USA auf 373 Milliarden US$.

>>weiter
Wiesbaden (08.05.2018)

EU ist für Deutschland der wichtigste Handelsmarkt

Die Europäische Union (EU) ist Deutschlands wichtigster Handelsmarkt, Frankreich der wichtigste Handeslpartner.

>>weiter
Abu Dhabi/Muscat  (02.05.2018)

Bayern in der Golfregion

Bayerns Wirtschaftsminister Franz Josef Pschierer ist gestern Abend mit einer 30-köpfigen Delegation in die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) sowie in den Oman gereist.

>>weiter
Brüssel (02.05.2018)

Neues EU-Portal: Produktvorschriften leichter finden

Die Europäische Kommission bietet eine neue Datenbank zur Suche nach Produktvorschriften in der EU. Unternehmen können hier produktspezifisch nach europäischen und nationalen Vorschriften suchen.

>>weiter
München (30.04.2018)

Neues zum Brexit

Hier finden Sie die Ergebnisse von Studien, eine Checkliste sowie mögliche Auswirkungen auf Kosten bezüglich den kommenden Brexits. Das Dossier haben die EU-Experten der IHK für München zusammengestellt.

>>weiter
München (30.04.2018)

Antrag für Förderprogramm Horizon 2020 - gewusst wie!

Das „KMU-Instrument“ ist eine  Innovationsförderung im EU-Förderprogramm Horizon 2020. Möchten Sie wissen, wie Sie dafür ‎einen erfolgreichen Antrag stellen können?

>>weiter
Nürnberg (26.04.2018)

Firmenbesuch in Österreich: Bereich Materials

Im Rahmen des Enterprise Europe Network organisiert Bayern Innovativ gemeinsam mit seinem österreichischen EEN-Partner SFG Graz und bayern photonics e.V. einen Besuch der JOANNEUM RESEARCH MATERIALS...

>>weiter
Petrovice (26.04.2018)

Zollkontrollen: Engere Zusammenarbeit zwischen Tschechien und Deutschland

Die Leiter der deutschen und tschechischen Hauptzollämter, die beiderseits an der gemeinsamen Grenze liegen, haben gestern im tschechischen Grenzort Petrovice, eine Vereinbarung über ihre künftige Zusammenarbeit im Bereich Kontrollen im Grenzgebiet unterzeichnet.

>>weiter
Nürnberg (25.04.2018)

Exportschlager Musikinstrumente

Eine Expertendelegation aus Polen, Tschechien, Österreich und der Schweiz besucht die deutschen Cluster des Musikinstrumentenbaus, um sich über den deutschen Musikinstrumentenbau zu informieren und neue Geschäftskontakte zu knüpfen.

>>weiter
Nürnberg (24.04.2018)

Brexit-Umfrage der Generalzolldirektion

Am 30. März 2019 verlassen die Briten die Europäische Union. Sehr wahrscheinlich ist, dass es ‎nach dem Austritt eine Übergangsphase bis Ende 2020 geben wird.

>>weiter
Nürnberg (27.03.2018)

EU-Förderung für Kooperationsprojekte in den Bereichen Luftfahrt und Energie mit Biotechnologie, IKT und Medizintechnik

Ziel des EU-geförderten Projektes “Cross4Health” ist es, Potenziale zu erschließen, die sich aus der Zusammenarbeit von KMUs aus den Branchen Luftfahrt und Energie mit Unternehmen aus Biotechnologie, IKT und Medizintechnik ergeben.

>>weiter
München (22.03.2018)

Unternehmensnachfolge im Alpenraum

Manche Unternehmer finden keinen Nachfolger, weil sie sich bei der Suche nur auf die nähere Umgebung beschränken. Dabei kann eine grenzüberschreitende Nachfolge viele Chancen bieten.

>>weiter
Berlin (20.03.2018)

Brexit-Frist: Endlich herrscht Klarheit!

Als "ersten notwendigen Schritt" hat Martin Wansleben, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), die gestrige Einigung auf eine Übergangsfrist beim Brexit begrüßt.

>>weiter
Bayreuth (19.03.2018)

Umfrage zu Produkt- und Markenpiraterie in der EU

Die EU-Kommission hat mit dem Ziel eine sogenannte „Watchlist“ zu erstellen, eine Konsultation zu Produkt- und Markenpiraterie in der EU gestartet.

>>weiter
Wien (15.03.2018)

Österreich: Erneuerbare Energien sind "in"

Der Ausbau erneuerbarer Energien hat nach Angaben der Deutschen Handelskammer in Österreich (AHK) beim Großteil der österreichischen Bevölkerung ungebrochen einen hohen Stellenwert.

>>weiter
München (12.03.2018)

Aufatmen für Handwerksbetriebe: Tessiner Gewerbegesetz verstößt gegen Binnenmarktgesetz

Anfang 2016 hat das Tessiner Gewerbegesetz zwei Verfügungen erlassen, die gegen das Binnenmarktgesetz verstoßen.

>>weiter
Brüssel (08.03.2018)

Wie zufrieden sind Sie mit Ihrer Förderung? - Umfrage der EU-Kommission

Haben Sie als Unternehmer Förderprogramme des Landes, Bundes oder der EU in Anspruch genommen? Waren Sie an einem EU-Projekt oder eine EU-Initiative beteiligt? Mussten Sie als Unternehmer nachweisen, dass Sie zu der Gruppe der kleinen und mittleren Unternehmen gehören?

>>weiter
Nürnberg (01.03.2018)

Neue EU-Kampagne zu gefährlichen Substanzen

Die Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA) ist die Agentur der Europäischen Union, die für Informationen über Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit zuständig ist.

>>weiter
Nürnberg (01.03.2018)

Achtung Förderung: EU fördert Innovationsassessment für bayerische Unternehmen‎

Unternehmen befinden sich heutzutage in einem harten Wettbewerb. Die kontinuierliche Entwicklung neuer Ideen, Produkte und Dienstleistungen und das ‎betriebliche Innovationsmanagement sind immer wichtiger, um auf dem Markt handlungs- und ‎wettbewerbsfähig zu bleiben.

>>weiter
München (27.02.2018)

55 Jahre Elyséevertrag - Initiative für Ausbau der Jugendaustauschprogramme auf europäischer Ebene

Der Elyséevertrag jährt sich in diesem Jahr zum 55. Mal. Zu diesem Anlass fand jetzt der „Deutsch-französische Tag der Mobilität von Auszubildenden in Europa“ statt.

>>weiter
München (21.02.2018)

Netzwerken zwischen Schottland und Bayern

Seit dem Jahr 2008 leben erstmals mehr als 50 Prozent der Weltbevölkerung in Städten. Prognosen sagen voraus, dass es 2030 schon 60 Prozent sein werden.

>>weiter
München (21.02.2018)

Brexit: Video zu Sachstand und Perspektiven

Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner diskutiert im Vorfeld der 54. Münchner Sicherheitskonferenz am 16. Februar 2018 im Bayerischen Wirtschaftsministerium mit dem Brexit-Beauftragten der EU-Kommission Michel Barnier über die EU-Austrittsverhandlungen des Vereinigten Königreichs.

>>weiter
London (14.02.2018)

Brexit hat Folgen für die CE-Kennzeichnung

Das Datum für den Brexit steht fest. Nach Angaben der britischen Regierung soll der Austritt am 29. März 2019 um 23 Uhr britischer Zeit rechtskräftig werden. Wie die Germany Trade and Invest - Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbH (GTAI) - nun mitteilt, sind vom Brexit auch Unternehmen betroffen, die nicht in Großbritannien aktiv sind.

>>weiter
Bayreuth (08.02.2018)

So war´s: Kooperation zwischen Oberfranken und Kaunas

Bereits seit 2002 arbeiten die IHK für Oberfranken Bayreuth und die Industrie-, Handels- und Handwerkskammer in Kaunas/Litauen im Rahmen europäischer Projekte zusammen.

>>weiter
 (07.02.2018)

Achtung: Die neue Datenschutz-Grundverordnung in der EU

Am 25. Mai 2018 tritt die neue Datenschutz-Grundverordnung ein. Sie gilt für alle in der EU tätigen Unternehmen, egal wo sie ansässig sind.

>>weiter
München (07.02.2018)

Neues Mehrwertsteuersystem soll kleine Unternehmen entlasten

Die EU-Kommission hat einen Richtlinienvorschlag für ein gemeinsames Mehrwertsteuersystem zur Sonderregelung für Kleinunternehmen vorgelegt.

>>weiter
Nürnberg (31.01.2018)

Belgien und Spanien: Exportberichte aktualisiert!

Die neuen Exportberichte über Belgien und Spanien sind da!

>>weiter
Nürnberg (25.01.2018)

Bayern auf der 60. Internationalen Maschinenbaumesse in Brünn

Im Oktober 2018 feiert die Internationale Maschinenbaumesse (MSV) im tschechischen Brünn das 60-jährige Jubiläum.

>>weiter
München (24.01.2018)

Geschäftschancen bei öffentlichen Ausschreibungen in Österreich, Südtirol und Italien

Als deutschsprachige Länder bieten Österreich und Südtirol beste Voraussetzungen für deutsche Bieter bei öffentlichen Ausschreibungen.

>>weiter
 (22.01.2018)

DIHK-Bilanz nach einem Jahr Trump

Ein Jahr Donald Trump als US-Präsident! Die von ihm ausgegebene Maxime 'America first' und ihre Folgen für die deutsche Wirtschaft kommentiert Eric Schweitzer, Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK).

>>weiter
Berlin (22.01.2018)

Deutsch-Französischer Tag der Mobilität

Mehr junge Auszubildende für einen Auslandsaufenthalt im Partnerland zu gewinnen, ist das Anliegen des heutigen „Deutsch-Französischen Tages der Mobilität von Auszubildenden in Europa“.

>>weiter
 (18.01.2018)

Finnland: Internationale Start-up-Szene trifft sich in Helsinki

Finnlands Industriemessen bieten deutschen Unternehmen eine gute Möglichkeit, die lokale Branchenszene sowie die Importkonkurrenz und technologische Trends kennenzulernen.

>>weiter
Nürnberg (17.01.2018)

Mitarbeiterentsendung nach Italien: Was muss gemeldet werden?

Wer Mitarbeiter für Aufträge nach Italien entsendet, muss sie vor Arbeitsbeginn beim Ministerium für Arbeit und Soziales online anmelden.

>>weiter
Bayreuth (17.01.2018)

Biofach 2018: Armenische Anbieter auf Kontaktsuche

Bald findet wieder die Biofach in Nürnberg statt, die weltweit größte Bio-Messe.

>>weiter
 (16.01.2018)

Mitarbeiterentsendung: Wichtig bei Montagen im Ausland: die 183-Tage-Regel

Bei längeren Montagen oder Baustellen im Ausland kommt immer wieder die Frage nach der 183-Tage-Regel auf? Was bedeutet diese oder wie funktioniert sie?

>>weiter
Nürnberg (16.01.2018)

Es ist wieder soweit: Bayerische Musikinstrumentenbauer auf der Mondomusica

Die Mondomusica, der Internationale Salon handwerklich gefertigter Musikinstrumente, ist im Messekalender des bayerischen Handwerks seit vielen Jahren ein fester Bestandteil.

>>weiter
München (15.01.2018)

EU-Embargo gegen Venezuela

Die EU hat angesichts der politischen Lage in Venezuela Sanktionen gegen dieses Land verhängt.

>>weiter
München (11.01.2018)

Bayern in China: Delegationsreise im Juli

Zielorte der Reise sind Chengdu und Guangzhou. Zudem wird die dritte Bayern-Repräsentanz in China eröffnet.

>>weiter
Passau (11.01.2018)

Zoll: Ursprungserklärung für Kanada

Als Präferenznachweis für die Lieferung von Ursprungswaren nach Kanada gibt es nur nicht-förmliche Ursprungserklärungen.

>>weiter
München (10.01.2018)

Finnland-Delegationsreise: „Mobilität der Zukunft“ und „Digitale Wirtschaft“

Finnland hat sich zu einer modernen Industrie- und Dienstleistungsgesellschaft entwickelt. Wichtigster Industriezweig ist die Metall- und Elektroindustrie.

>>weiter
Bonn (10.01.2018)

Belgien: Erhöhung der LKW-Maut über 3,5 Tonnen

Zu Jahresbeginn 2018 verteuern sich in Belgien die Mauttarife für Fahrzeuge, wenn sie inklusive Anhänger ein Gewicht von 3,5 Tonnen übertreffen.

>>weiter
 (08.01.2018)

Frankreich: Entsendegebühr entfällt!

Die ursprünglich ab dem 1.1.2018 vorgesehene Entsendegebühr von 40 Euro je entsandtem ausländischen Mitarbeiter, der in Frankreich arbeiten will, entfällt.

>>weiter
Nürnberg (20.12.2017)

CE-Kennzeichnung: Neues Gerichtsurteil zur Anbringung

Die CE-Kennzeichnung ist auf dem Produkt selbst anzubringen, wenn dort ausreichend Platz zur Verfügung steht.So regelt beispielsweise die Niederspannungsrichtlinie in Artikel 17.

>>weiter
München (19.12.2017)

Importeure in der EU: der Trade Helpdesk hilft!

Wenn Sie Importeur sind, können Sie den Trade Helpdesk der EU-Kommission nutzen!

>>weiter
München (18.12.2017)

VAE und Sultanat Oman: Chancen am Golf - Delegationsreise

Ziele der Reise in die Hauptstädte Abu Dhabi sind es, durch Gespräche mit öffentlichen Stellen Experten und Vertretern der Wirtschaft vor Ort Einblick in Projekte und wirtschaftliche Möglichkeiten zu gewinnen.

>>weiter
Nürnberg/Pilsen (14.12.2017)

Achtung bei Entsendung nach Tschechien: Verschärfte Auskunftspflichten!

Tschechien hat am 1. April 2017 die EU-Entsenderichtlinien umgesetzt und damit neue Auskunftspflichten eingeführt. Die Regelung bezieht sich auf alle entsandten Arbeitnehmer. Es ist geplant, die Kontrollen im Laufe von 2018 drastisch zu erhöhen.

>>weiter
München (13.12.2017)

Tschechien - Bayern: 15,1 Millionen Euro für 20 zusätzliche Projekte

Der Begleitausschuss des EU-Förderprogramms INTERREG Bayern – Tschechien hat unter Vorsitz des Bayerischen Wirtschaftsministeriums die Förderung von 20 weiteren Projekten genehmigt - zusätzlich zu den bereits 90 geförderten Projekten.

>>weiter
 (12.12.2017)

Dänemark: Geschäftsreise „Bauwirtschaft im Denkmalschutz“

Wenn Sie im Bereich der Denkmalpflege als Handwerker aktiv sind, können Sie im März 2018 an einer Geschäftsanbahnungsreise nach Dänemark teilnehmen.

>>weiter
München (12.12.2017)

Antidumping-Grundverordnung: EU-Parlament beschließt neue Berechnungsmethode

Die Antidumping-Grundverordnung ist die Basis für die Einführung, Berechnung und Erhebung von Antidumping-Zöllen.

>>weiter
 (11.12.2017)

Kommende bayerische Delegationsreisen: Spanien, Mexiko, Kanada

Das Bayerische Wirtschaftsministerium führt regelmäßig Delegationsreisen zur Erkundung ausländischer Märkte und zur Kontaktanbahnung durch

>>weiter
London (11.12.2017)

Brexit: Übergang in Phase 2 gut, Sorgen bleiben aber!

Die Deutsch-Britische Wirtschaft begrüßt, dass die Brexit-Verhandlungen nun voraussichtlich Mitte/Ende Dezember in die zweite Runde gehen. Denn erst in dieser zweiten Phase wird klarer werden, wie sich das zukünftige Verhältnis zwischen dem Vereinigten Königreich und der EU gestalten wird.

>>weiter
Brüssel (07.12.2017)

Europa für Sie – Unternehmen

Sie haben gerade ein innovatives Produkt auf den Markt gebracht und möchten es europaweit verkaufen?

>>weiter
Berlin  (29.11.2017)

314 Auslandsmessen im Jahr 2018 geplant

Die deutschen Messeveranstalter planen im nächsten Jahr 314 Auslandsmessen in 38 Ländern.

>>weiter
Bonn (27.11.2017)

Achtung: Zolldirektions-Standorte mit einheitlicher Rufnummer

Sie erreichen die Generalzolldirektion nunmehr an den Standorten Bonn, Neustadt an der Weinstraße, Nürnberg und Potsdam unter der einheitlichen Rufnummer 0228/303-0.

>>weiter
München (23.11.2017)

Exportpreis Bayern 2017: So sehen Sieger aus!

Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner hat gestern Abend den Exportpreis Bayern 2017 an vier mittelständische Unternehmen in den Kategorien Industrie, Dienstleistung, Handel und Handwerk verliehen. Aigner: “Der Exportpreis Bayern zeigt, dass Erfolg keine Frage der Größe ist.

>>weiter
Bayreuth (20.11.2017)

Belgien: Bei Lieferungen von Elektrogeräten muss Bevollmächtigter benannt werden

Elektrogerätehändler müsen einen in Belgien ansässigen Bevollmächtigten ernennen.

>>weiter
Nürnberg (15.11.2017)

Tschechien: Kostenloser Länderleitfaden zu Bau- und Montagearbeiten

Was müssen deutsche Handwerksbetriebe bei Bau- und Montageleistungen in Tschechien beachten? Der kostenlose Leitfaden von Bayern Handwerk International und der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz informiert u.a. über Umsatzsteuer für Lieferungen und gibt Tipps für Baubetriebe.

>>weiter
Brüssel (14.11.2017)

So war´s in Brüssel: "Was ist da passiert?“

Das EU-Dienstleistungspaket soll den Binnenmarkt in Schwung bringen – eine Veranstaltung in Brüssel verdeutlicht: Der Ansatz birgt Risiken, mehr politischer Wille wird gebraucht.

>>weiter
Finnland (14.11.2017)

Finnland: Neues Doppelbesteuerungsabkommen mit Deutschland

Das neue deutsch-finnische Doppelbesteuerungsabkommen wurde bereits 2016 unterzeichnet, der Ratifizierungsprozess ist im Oktober 2017 abgeschlossen worden. Damit kann es ab dem Jahr 2018 angewandt werden.

>>weiter
Nürnberg (13.11.2017)

Neu: Exportbericht Bosnien und Herzegowina

Bosnien und Herzegowinas größtes Wirtschaftspotential liegt im Energiesektor. Besonders im Bereich der Erneuerbaren Energien sind die Möglichkeiten bei Weitem nicht ausgeschöpft. Diese und andere Infos gibt es im neuen Exportbericht Bosnien und Herzegowina.

>>weiter
Brüssel (08.11.2017)

Achtung Biofirmen: EU fördert Messeteilnahme in Japan

Das EU-Japan Centre lädt europäische kleine und mittlere Unternehmen aus dem Organic-Agrofood-Bereich ein, an einer organisierten Delegationsreise zur FOODEX Japan 2018 im März 2018 in Chiba/Japan teilzunehmen.

>>weiter
Bamberg (06.11.2017)

So war´s: Dienstleistungen erbringen im europäischen Ausland

Dass das Thema von großem Interesse ist, hat sich schon an der Teilnehmeranzahl gezeigt: Bis auf den letzten Platz besetzt war der Seminarraum des Infotags „Grenzüberschreitende Dienstleistungen, Bau- und Montagearbeiten in der EU“ im IHK-Bildungszentrum in Bamberg im Oktober.

>>weiter
München (03.11.2017)

Reform der Antidumping-Grundverordnung

Demnach werden in der neuen, länderneutralen Methodik zur Dumpingberechnung u. a. Umweltstandards und Arbeitsbedingungen einbezogen.

>>weiter
Brüssel (02.11.2017)

Zoll: Zollrechtliche Bewilligungen über Trader-Portal

Anfang Oktober wurde das neue EU-Trader-Portal (EU-TP) in Betrieb genommen.

>>weiter
München (26.10.2017)

Termintipp: EU-Förderprogramme für KMU

Sie entwickeln innovative Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen und brauchen dafür finanzielle Unterstützung? Sie sind an europäischen Fördermöglichkeiten interessiert?

>>weiter
Berlin (24.10.2017)

Belgien: Geschäftspotenzial für deutsche Unternehmen im Bereich Denkmalpflege

Vom 13. bis 15. März 2018 führt die Deutsch-Belgisch-Luxemburgische Handelskammer (AHK debelux) eine Geschäftsanbahnungsreise nach Belgien für deutsche Unternehmen aus dem Bereich Restaurierung, Renovierung und Sanierung durch.

>>weiter
Rom (23.10.2017)

Auslandshandelskammern (AHK) im Fokus: Italien

Die italienische Wirtschaft kommt aktuell wieder richtig in Schwung": Jörg Buck, Geschäftsführer der Deutschen Auslandshandelskammer (AHK) Italien, sieht sein Gastland auf Erholungskurs. In der Oktober-Ausgabe von "AHK im Fokus" beschreibt er die Lage vor Ort.

>>weiter
München (19.10.2017)

Italien: Gesetzliche Pflichten – Worauf Unternehmen achten müssen

Mit einem Handelsvolumen von 112,1 Mrd. Euro (2016) ist Italien auf Platz 6 der wichtigsten Handelspartner Deutschlands. Der Absatzmarkt Italien bietet nach wie vor großes Potential für deutsche Unternehmen.

>>weiter
München (19.10.2017)

SESAM ÖFFNE DICH! Der Schlüssel zu Öffentlichen Aufträgen im Liefer- und Dienstleistungsbereich"

Viele Unternehmen nutzen das Potenzial das der öffentliche Markt bietet zu wenig, weil sie sich keine Chancen ausrechnen oder den bürokratischen Aufwand fürchten. Jedoch gelten öffentliche Ausschreibungen zu unrecht als kompliziert.

>>weiter
Baltikum (19.10.2017)

Baltikum: Aktuelle Marktinformationen über Estland, Lettland und Litauen

Alles, was Unternehmer über die Standorte Estland, Lettland und Litauen wissen müssen, auf einen Blick: Das bietet das „Wirtschaftsprofil Baltische Staaten“, das die Deutsch-Baltische Handelskammer (AHK) neu aufgelegt hat.

>>weiter
Kopenhagen (18.10.2017)

Deutsch-Dänischer Wirtschaftspreis 2017

Preise und Auszeichnung sind die beste Werbung und erhöhen das Ansehen! - Hat Ihr Unternehmen einen Bezug zu Deutschland und Dänemark?

>>weiter
Nürnberg (16.10.2017)

Schweiz: Neue Mehrwertsteuersätze ab 2018

Mit Jahresbeginn 2018 wird es in der Schweiz niedrigere Mehrwertsteuersätze geben, dafür haben die Eidgenossen in einer Volksabstimmung mit einer Mehrheit gesorgt.

>>weiter
Regensburg (12.10.2017)

EU: Sanktions-Landkarte ist online

Mittlerweile ist es für exportorientierte Unternehmen eine große Herausforderung, den Überblick über geltende Sanktionsmaßnahmen zu behalten.

>>weiter
München (11.10.2017)

Exportmotor Bayern - Fit for Partnership geht in die nächste Runde

Das Programm ‘Bayern – Fit for Partnership (BFP) steht für das Jahr 2018: Elf Delegationen aus Osteuropa und Nordafrika werden auf bayerische Unternehmen treffen und sich bei Firmenbesuchen und Hausmessen über bayerische Technologien und Innovationen informieren.

>>weiter
Brüssel (09.10.2017)

Achtung: Ausschreibung für deutsche und spanische Forscher

Es wird erwartet, dass die Antragsteller marktreife Lösungen für Produkte, Dienstleistungen oder Verfahren entwickeln, die über ein großes Marktpotenzial für Deutschland, Spanien und Europa verfügen.

>>weiter
München (09.10.2017)

Seminare und Termine zum Thema Mitarbeiterentsendung in Europa

Informationsveranstaltungen zum Thema Mitarbeiterentsendung in Europa: Infos zu italienischem Gewerbe- Arbeits- und Umsatzsteuerecht sowie Vertragsgestaltung und den aktuellen Entsendebestimmungen

>>weiter
Ausgburg (05.10.2017)

Zollrecht: Abfrage der Steuer-ID ausgesetzt

Der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) hat die rechtlichen und praktischen Bedenken der Unternehmen im Austausch mit der Generalzolldirektion (GZD) und dem Bundesministerium der Finanzen (BMF) in den vergangenen Monaten wiederholt vorgebracht.

>>weiter
 (05.10.2017)

Spanien: Gute Beziehungen zwischen Bayern und Baskenland

Aigner: "Bayern und das Baskenland verbinden gute Beziehungen. Uns eint die industrielle Basis und das hohe Interesse an der Industrie 4.0. Zahlreiche Firmen aus dem Baskenland sind in Bayern aktiv."

>>weiter
München (04.10.2017)

Mitarbeiterentsendung: A1-Bescheinigung richtig beantragen

Bevor ein deutscher Arbeitnehmer zum Arbeiten über die Grenze in einem anderen Mitgliedsland oder der Schweiz tätig wird, muss er für die Zeit der Entsendung bei der deutschen Krankenkasse das Formular A1 anfordern und ausfüllen, unabhängig davon, ob er als Arbeitnehmer oder Selbständiger tätig wird.

>>weiter
Bonn (04.10.2017)

Zoll und Ceta: Vorläufige Anwendung von CETA führt zu Änderungen bei Zollkontingenten und Einfuhrzöllen

Das umfassende Handelsabkommen CETA zwischen der EU und Kanada wird seit dem 21. September 2017 vorläufig angewendet. Das Abkommen gilt nach Angaben von Germany Trade & Invest (GTAI) auch für landwirtschaftliche Erzeugnisse, sieht aber keine generelle Zollfreiheit in diesem Bereich vor.

>>weiter
Oberbayern (28.09.2017)

Vormerken: Roadshow "Dienstleistungskompass" in Oberbayern

Sie erbringen Dienstleistungen in Europa und entsenden dafür Mitarbeiter? Damit Sie zukünftig grenzüberschreitende Einsätze effizienter vorbereiten können,

>>weiter
Nürnberg (28.09.2017)

Geben Sie Ihren Senf dazu: Konsultation zum EU-Verbraucherrecht

Konsultation – Gezielte Überarbeitung des EU-Verbraucherrechts: Die EU-Kommission hat das Europäische Verbraucher- und Marketingrecht unter die Lupe genommen.

>>weiter
Brüssel (25.09.2017)

Achtung Gründerinnen: EU-Prize for Women Innovators 2018

Seit Anfang September können wieder Bewerbungen für den "EU Women Innovators Prize 2018" eingereicht werden.

>>weiter
Bayreuth (21.09.2017)

Österreich: Änderung der Gewerbeordnung

Schwerpunkt der Neuregelung ist eine maßvolle Liberalisierung des österreichischen Gewerberechts. So geht die Zahl der reglementierten Gewerbe von 80 auf 75 zurück. Besonders relevant ist die Dereglementierung der Herstellung kosmetischer Produkte und der Arbeitsvermittlung.

>>weiter
Brüssel (20.09.2017)

EU-Forschungsrat fördert mehr als 400 Top-Nachwuchswissenschaftler

Der Europäischen Forschungsrat (ERC) hat am 6. September die Vergabe der sogenannten Starting Grants an 406 Nachwuchswissenschaftler in ganz Europa bekannt gegeben.

>>weiter
München (18.09.2017)

Zu viel Kleinstaaterei im EU-Binnenmarkt: Neues Online-Portal hilft Firmen durch Vorschriften-Dschungel

Der Dienstleistungsexport innerhalb der EU wird durch ein Dickicht an Regeln erschwert. So müssen in Deutschland beschäftigte Mitarbeiter vor jedem Arbeitseinsatz in Frankreich, Italien oder Österreich bei den dortigen Behörden angemeldet werden. Ansonsten können empfindliche Strafen drohen.

>>weiter
Nürnberg (14.09.2017)

Polen: Neue Teilzuständigkeit für polnische Werkauftragnehmer im Baugewerbe

Seit 1. September 2017 ist für Unternehmen mit den Buchstaben A bis G (einschließlich Bauunternehmen), die in der Republik Polen ansässig und in der Bundesrepublik Deutschland wirtschaftlich tätig sind, das Finanzamt Hameln (und nicht mehr das Finanzamt Oranienburg) zuständig.

>>weiter
Nürnberg (13.09.2017)

Spanien: Neue Anforderungen zu Entsendemeldungen

Wie viele andere Staaten der EU ergänzt nun auch Spanien per Königlichem Gesetzesdekret (Real Decreto-ley 9/2017) die Entsendemeldungen.

>>weiter
Den Haag (13.09.2017)

10. Deutsch-Niederländischer Wirtschaftspreis

Bereits zum zehnten Mal zeichnet die Deutsche Auslandshandelskammer (AHK) Niederlande in diesem Jahr Akteure aus, die im grenzüberschreitenden Geschäftsleben Herausragendes geleistet haben. Diesmal stehen Start-ups beziehungsweise Kooperationsprojekte mit Start-ups im Mittelpunkt.

>>weiter
München (07.09.2017)

Öffentliche Ausschreibungen in EU-Mitgliedsstaaten

Der Anteil an grenzüberschreitenden Vergaben bei  öffentlichen Aufträgen ist nach wie vor noch sehr gering. Zu wenige Unternehmen nutzen hier ihre Chancen.

>>weiter
München (06.09.2017)

Termintipp: EU-Förderung für ‎IKT, Luft- und ‎Raumfahrt: ‎Horizon 2020 und ‎EUREKA erklärt

Was erwartet Forschende aus den Bereichen Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT), Luftfahrt und Raumfahrt im neuen Arbeitsprogramm 2018-2020 von Horizon 2020? Welche Chancen bietet das EU-Förderprogramm EUREKA Eurostars für forschungstreibende kleine und mittlere Unternehmen?

München (05.09.2017)

Gut beraten mit dem Exporttag Bayern 2017

Sie suchen nach der besten Strategie zur Erschließung Ihrer neuen Auslandsmärkte? Lassen Sie sich am Exporttag Bayern am 23.11.2017 in der IHK-Akademie München beraten!

>>weiter
Brüssel (21.08.2017)

Europäischer Innovationsrat startet: Fast Track to Innovation kommt wieder

Brüssel (21.08.2017) - Der Europäische Innovationsrat (European Innovation Council, EIC) geht 2021 an den Start. Ziel ist es, Innovationen innerhalb der EU gezielt zu unterstützen und dadurch neue Märkte mit großem Wachstumspotenzial innerhalb und auch außerhalb Europas zu schaffen.

>>weiter
Berlin (17.08.2017)

Erneuerbare Energien im Ausland: Chancen für deutsche Unternehmen

Im Rahmen des Renewable-Energy-Solutions-Programms (RES) 2017/2019 hat die deutsche Energie-Agentur dena elf neue Referenzprojekte in Auslandsmärkten gestartet.

>>weiter
Weidenberg (16.08.2017)

Success Story: Sogar die UNO in Wien hat Paneele aus Weidenberg

Als kleine Montagefirma begann die Firma 1988 und hat sich mittlerweile zu einem führenden Ausstatter für Lebensmittel verarbeitende Betriebe entwickelt.

>>weiter