• Aktuelles

Meldungen zur Kategorie Förderung

München (11.02.2019)

Kostenfreier Workshop "Circular Economy: Your trash is my treasure"

Der Workshop richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen, Universitäten und Hochschulen für angewandte Wissenschaften sowie an andere Interessierte mit und ohne Kenntnisse zur Kreislaufwirtschaft (Circular Economy).

>>weiter
Nürnberg (07.02.2019)

Ausschreibungen zum Thema Mobilität älterer Menschen

Die EU Kommission schreibt im Rahmen von Horizon2020 mehrere Preise für das Arbeitsprogramm - Gesellschaftliche Herausforderungen - "Europa in einer sich verändernden Welt: integrative, innovative und reflektierende Gesellschaften“ aus.

Nürnberg (23.01.2019)

Achtung Förderung: Cross4Health-Projekt

Das Cross4Health Projekt zielt auf die Förderung und Unterstützung kollaborativer Lösungen für Gesundheitsinnovationen.

>>weiter
München (10.01.2019)

Termintipp: Fördermöglichkeiten für deutsch-kanadische Projekte

Ende Januar lädt der EEN-Partner Bayerische Forschungsallianz zur Informationsveranstaltung „Canada Germany Info Sessions on joint SME funding options“ nach München ein. Kleine und mittlere Unternehmen aus beiden Ländern haben dabei die Chance, einen detaillierten Überblick über Fördermöglichkeiten für gemeinsame Projekte zu bekommen.

>>weiter
München (30.11.2018)

Digital top: Digital Opportunity Traineeships

Die von der EU finanzierten Digital Opportunity Traineeships bieten bis zu 6.000 Studenten und Studienabsolventen die Gelegenheit, ihre digitalen Kompetenzen bei der Arbeit in einem Unternehmen

>>weiter
München (08.11.2018)

Förderung KMU-Instrument: 20 Unternehmen aus Deutschland werden gefördert

Nach Angaben der Europäischen Kommission wurden bis Anfang September 2018 für Phase 1 insgesamt 2.111 Projektvorschläge eingereicht und rund 3.000 bewertet.

>>weiter
München (17.10.2018)

Globalstars Brasilien

Innerhalb der EUREKA GlobalStars Initiative besteht die Möglichkeit für Konsortialprojekte mit Brasilien.

>>weiter
München (11.10.2018)

Forschung- und Entwicklung: EU fördert Einstellung von FuE-Personal

Mit der "European SME Innovation Associate"-Pilotmaßnahme unterstützt die Europäische Kommission kleine und mittlere Unternehmen sowie auch Start-ups beim Zugang zu internationalem FuE-Personal.

>>weiter
Nürnberg (02.10.2018)

Italien: Nachhaltiges Bauen, Delegationsreise nach Bozen

Das Bayerische Wirtschaftsministerium organisiert in Kooperation mit Bayern Handwerk International vom 23. bis 25. Januar 2019 eine Delegationsreise nach Bozen/Südtirol (Italien).

>>weiter
Berlin/München (17.09.2018)

Programm Horizon 2020: Enterprise Europe Netzwork hilft

Der Wettbewerb im Forschungs-und Innovationsprogramm Horizont 2020 ist bekannterweise sehr hoch. Dennoch sind viele Programmteilnehmer bei der Antragstellung erfolgreich und beteiligen sich an spannenden und innovativen Europäischen Projekten.

>>weiter
München (30.04.2018)

Antrag für Förderprogramm Horizon 2020 - gewusst wie!

Das „KMU-Instrument“ ist eine  Innovationsförderung im EU-Förderprogramm Horizon 2020. Möchten Sie wissen, wie Sie dafür ‎einen erfolgreichen Antrag stellen können?

>>weiter
Nürnberg (27.03.2018)

EU-Förderung für Kooperationsprojekte in den Bereichen Luftfahrt und Energie mit Biotechnologie, IKT und Medizintechnik

Ziel des EU-geförderten Projektes “Cross4Health” ist es, Potenziale zu erschließen, die sich aus der Zusammenarbeit von KMUs aus den Branchen Luftfahrt und Energie mit Unternehmen aus Biotechnologie, IKT und Medizintechnik ergeben.

>>weiter
München (26.10.2017)

Termintipp: EU-Förderprogramme für KMU

Sie entwickeln innovative Produkte, Verfahren oder Dienstleistungen und brauchen dafür finanzielle Unterstützung? Sie sind an europäischen Fördermöglichkeiten interessiert?

>>weiter
Berlin/Brüssel (20.07.2017)

Aktionsprogramm für kleine und mittlere Unternehmen

Auf deutsche Initiative hin hat das EU SME Envoys Network das neue europäische Aktionsprogramm für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) erarbeitet. Es wird heute in Brüssel überreicht.

>>weiter
Berlin (17.07.2017)

EU fördert Innovationskraft und Kreativität der Start-ups

Gründer, Investoren und EU-Vertreter sind sich einig: Die Europäische Union ist ein wichtiger Partner für die Start-ups in Deutschland und Europa.

>>weiter
Nürnberg (27.04.2017)

Zufrieden? - Umfrage zum COSME- Förderprogramm

Das Förderprogramm COSME der EU-Kommission hat das Ziel, die Wettbewerbsfähigkeit kleiner und mittlerer Unternehmen in der EU zus stärken.

>>weiter
Berlin (21.02.2017)

Bundesregierung übernimmt Exportkreditgarantien von über 20 Mrd. Euro

....und Investitionsgarantien von über 4 Mrd. Euro: Die Bundesregierung unterstützt auf vielfältige Weise deutsche Unternehmen und Banken bei ihren Auslandsaktivitäten.

>>weiter
München (02.02.2017)

Vom Labor an den Markt: EU fördert innovative Forschung – auch in Deutschland

Zum einem unterstützt die Europäische Kommission mit 33 Mio. Euro die schnellere Marktreife von 17 innovativen Projekten aus 19 Ländern. Jedes der geförderten Projekte wird bis zu 2 Mio. Euro aus dem Forschungsprogramm Horizont 2020 erhalten.

>>weiter
Berlin (19.01.2017)

Transparenz über EU-Vorhaben für den Mittelstand durch EU-Mittelstandsmonitor

48 von insgesamt 108 Vorhaben aus dem Arbeitsprogramm der Europäischen Kommission sind für den Mittelstand besonders wichtig.

>>weiter
Brüssel (20.10.2016)

Termin-Tipp: EU-Sektorseminar zum Thema Wasser

„Wasser in den EU-Drittstaatenprogrammen“ am 15. November 2016 in Brüssel: Um den Zugang zu sauberem Wasser sowie sanitäre Versorgung in Partnerländern zu verbessern, fördert die EU Wasserprojekte im Rahmen ihrer Drittstaatenprogramme.

>>weiter
München (11.10.2016)

Leitfaden für EU-Förderungen

Über die Vielzahl der vorhandenen EU-Fördermöglichkeiten können sich Erstantragsteller in dem Leitfaden für EU-Förderungen informieren.

>>weiter
München (10.10.2016)

Chemie-Nobelpreis geht an EU-geförderte Molekularforscher

Der Nobelpreis für Chemie 2016 geht an die Molekularforscher Jean-Pierre Sauvage, Sir J. Fraser Stoddart und Bernard L. Feringa. Alle drei haben an EU-Forschungsprojekten teilgenommen.

>>weiter
Berlin (10.10.2016)

Ausländische Märkte erschließen und sichern

Die Bundesregierung will die Wettbewerbssituation deutscher Unternehmen bei strategischen Großprojekten im Ausland verbessern. Für die Erschließung ausländischer Märkte hat das Kabinett jetzt ein Strategiepapier beschlossen.

>>weiter
Berlin (03.08.2016)

Forschungsprogramm Horizont 2020: Open Data wird zur Norm, Forschung zu Migration gestärkt

Mit dem EU-Forschungsprogramm Horizont 2020 fördert die Europäische Kommission im Jahr 2017 verstärkt auch die Migrationsforschung.

>>weiter
München (17.03.2016)

5 Millionen Euro an acht deutsche Organisationen für neue Wertschöpfungsketten in der Industrie

Die europäische Kommission hat die Ergebnisse des Aufrufs INNOSUP-2015-1 veröffentlicht. Darin wurden von Clustern unterstützte Projekte für neue Wertschöpfungsketten in der Industrie gesucht.

>>weiter
Brüssel (28.01.2016)

Stipendien des Europäischen Forschungsrats gehen nach Deutschland

Insgesamt 135 Forscher, darunter 15 aus Deutschland, wurden für ein 'Proof of Concept'-Stipendium ausgewählt und können jetzt ihre Projekte reif für potentielle Anwendungen machen.

>>weiter
Neuer develoPPP.de- Ideenwettbewerb startet
Bonn (26.01.2016)

Neuer develoPPP.de- Ideenwettbewerb startet

Vom 15. Februar bis 31. März haben deutsche und europäische Unternehmen wieder die Möglichkeit, sich mit ihren Projektideen beim Förderprogramm develoPPP.de zu bewerben, um eine Ko-Finanzierung für ihr Projekt in einem Entwicklungs- oder Schwellenland zu erhalten. Die konzeptionell besten und effizientesten Ansätze können mit bis zu 200.000 EUR gefördert werden.

>>weiter
Berlin/Brüssel (18.12.2015)

Neue Märkte weltweit erschließen - Absatzförderungsprogramme für Agrar- und Ernährungswirtschaft genehmigt

Die EU unterstützt mit neuen Absatzförderungsprogrammen die europäische Agrar- und Ernährungswirtschaft bei der Erschließung neuer Märkte.

>>weiter
Augsburg/Berlin (05.11.2015)

BMWi-Exportförderprojekt Geschäftsanbahnung Italien

Kostenlose "Pre-market-checks", Unternehmensprofile auf Italienisch und eine Unternehmerreise, das sind nur einige der Leistungen des Exportförderprojekts des Bundeswirtschaftsministeriums  (BMWi) für kleine und mittelständische Unternehmen.

Berlin (15.10.2015)

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt KMU bei der Erschließung neuer Märkte

Im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms wurden 76 Projektmaßnahmen zu rund 50 Ländern für das Jahr 2016 ausgeschrieben. Diese unterstützen klein- und mittelständische Unternehmen (KMU) bei der Markterschließung mit unterschiedlichen Modulen, wie Informationsveranstaltungen, Markterkundung, Geschäftsanbahnung, Leistungspräsentation, Einkäufer- / Informationsreisen.

>>weiter
Bratislava (11.09.2015)

Slowakei startet großes Förderprogramm für erneuerbare Energien

Eine Akkreditierung in der Slowakei eröffnet deutschen Unternehmen eine Chance von einem neuen Förderporgramm zu profitieren. Das Land zur Nutzung von erneuerbaren Energiequellen in Wohngebäuden an. Hausbesitzer bekommen bis zu 50 Prozent Zuschuss für die Installation von Ökoenergie. Für Hersteller von entsprechender Technologie ist es wichtig, sich zuvor bei der staatlichen Umweltagentur SIEA registrieren lassen.

>>weiter
Nürnberg (10.09.2015)

Die Rückkehr des "Ladrillo" - Spaniens Bauwirtschaft im Aufwind

Die Prognosen für Spaniens Wirtschaft steigen. Und auch die Bauwirtschaft, landläufig "El Ladrillo" genannt, kommt wieder in Fahrt. Bayern Handwerk offeriert eine geförderte Unternehmerreise und ein Dienstleistungspaket für dieses Geschäftsfeld.
 

>>weiter
San José/Santo Domingo (09.09.2015)

Infrastruktur im Tourismussektor: Markterkundungsreise Costa Rica und Dominikanische Republik

Vom 29. November bis 5. Dezember 2015 lädt die AHK Zentralamerika/Karibik im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums (BMWi) zu einer Markterkundungsreise nach Costa Rica und in die Dominikanische Republik zum Thema „Infrastruktur im Tourismussektor“ ein. Die Reise ist Bestandteil des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU und wird durch das
Bundeswirtschaftsministerium gefördert.

>>weiter
München/New York  (03.09.2015)

Sonderausstellung German Crafts auf der International New York Now

Der Bundesverband Kunsthandwerk  richtet gemeinsam unter anderem mit dem Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) die Sonderausstellung „German Crafts“ auf der NY Now vom 30. Januar bis 2. Februar 2016 aus.

>>weiter
Riad/Manama (20.08.2015)

Markterkundungsreise Transport und Logistik nach Saudi Arabien und Bahrain

Das Prädikat „Made in Germany" wird im Königreich Saudi-Arabien wie in Bahrain hochgeschätzt. Gefragt sind nicht nur große Unternehmen, sondern auch kleine und mittlere Unternehmen (KMU). Bei einer Markterkundungsreise vom 7. bis 11. November 2015 erhalten deutsche Unternehmen einen umfassenden Einblick in die Geschäftsmöglichkeiten des Transport- und Logistiksektors in beiden Ländern.

>>weiter
München/Brüssel (28.07.2015)

Wachstum und Beschäftigung: Europäischer Fonds für strategische Investitionen ab Herbst startklar

Ab Herbst kann der Europäische Fonds für strategische Investitionen (EFSI), das Kernstück der EU-Investitionsoffensive über 315 Mrd. Euro, starten. Dazu hat die EU-Kommission die letzten Bausteine gelegt und so den ehrgeizigen, von Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker festgelegten Zeitplan umgesetzt.

>>weiter
Neu-Delhi (08.07.2015)

Markterkundungsreise nach Indien

Vom 30.11. bis 4.12.2015 findet eine Markterkundungsreise zum Thema Nahrungsmittelverarbeitung nach Indien, in die Städte Bengaluru, Kolkata und Delhi, statt.
 

>>weiter
 (19.06.2015)

Neue Förderperiode für das INTERREG-Programm gestartet

Bayerns Wirtschaftsstaatssekretär Franz Josef Pschierer gibt heute in Regensburg den offiziellen Startschuss für die neue Förderperiode des grenzübergreifenden EU-Förderprogramms INTERREG. Pschierer: „Dem Ziel, dass Europa sozial, wirtschaftlich und räumlich zusammenwächst, kommen wir heute wieder einen Schritt näher. Hiervon profitieren unserer Grenzregionen gewaltig.

>>weiter
Nürnberg (15.06.2015)

Messeförderung für Anbieter von Energietechnik

Auch im nächsten Jahr können deutsche Unternehmen, die nachhaltige Energietechnologien anbieten, bei ihrer Messebeteiligung im Ausland gefördert werden. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt dazu 2016 im Rahmen der Exportinitiativen "Erneuerbare Energien" und "Energieeffizienz" deutsche Aussteller auf 12 Auslandsmessen.

>>weiter
München (12.05.2015)

Polen: Geschäftschancen im Rahmen der neuen EU-Fördermittelperiode 2014 - 2020

Mehr als 82 Milliarden Euro werden während der neuen EU-Fördermittelperiode bis zum Jahr 2020 in polnische Projekte fließen. Dadurch ergeben sich auch für bayerische Unternehmen zahlreiche Geschäftschancen. Nutzen Sie diese und informieren Sie sich, welche Projekte es gibt und wie Sie sich an Ausschreibungen beteiligen können.

>>weiter
München (30.04.2015)

Exportchancen nutzen: Unternehmerreise des Wirtschaftsministeriums nach Südafrika und Mosambik

Vertreter des Bayerischen Wirtschaftsministeriums und von Bayern International werden von 13. bis 18. September 2015 mit einer Wirtschaftsdelegation nach Südafrika und Mosambik reisen. Zielorte sind die Städte Johannesburg und Maputo. Die Reise richtet sich an Geschäftsführer bayerischer Unternehmen aus Bau und Infrastruktur sowie Umwelttechnologie und Bergbau.

Nürnberg/Basel (22.04.2015)

Swissbau 2016: Gemeinschaftsbeteiligung des bayerischen Handwerks

Vom 12. bis 16. Januar 2016 organisiert Bayern Handwerk International auf der Swissbau den 4. bayerischen Gemeinschaftsstand.

Nürnberg (17.04.2015)

Markteinstieg Österreich, Schweiz und Tschechien - Förderprojekt Go International

Wer sich für einen Markteinstieg in den bayerischen Nachbarländern Österreich, Schweiz und Tschechien interessiert, können sich bei kostenlosen Veranstaltungen im Rahmen von Go International sowohl über die Fördermöglichkeiten des Projekts wie auch über die Marktchancen für Ihre Produkte und Dienstleistungen informieren.
 

Nürnberg (15.04.2015)

Go International öffnet Märkte: Förderung für bayerische KMUs geht in eine neue Periode

Go International, das Top-Exportförderinstrument des Freistaats Bayern für klein- und mittelständische Unternehmen (KMU), geht in eine neue Förderperiode. Ab sofort können interessierte Firmen, die neue Auslandsmärkte erschließen wollen, die Zuschüsse relativ unkompliziert beantragen. Diese speisen sich in der neuen Förderperiode wie bisher aus Geldern des Bayerischen Wirtschaftsministeriums sowie neu hinzugekommen aus EFRE-Mitteln, also dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung.

>>weiter
Berlin/Kiew (07.04.2015)

Ukraine steigt in das Forschungsprogramm Horizont 2020 ein

Forscher und Unternehmen aus der Ukraine können sich von nun an in vollem Umfang an dem EU-Forschungsprogramm Horizont 2020 beteiligen.

>>weiter
München/Singapur (07.04.2015)

„BuildTechAsia 2015” – Bayerns Bauwirtschaft für Singapur

Der Freistaat Bayern wird 2015 zum zweiten Mal bayerische Unternehmen aus der Baubranche durch einen geförderten Firmengemeinschaftsstand auf der „BuildTechAsia“ unterstützen.

Nairobi (25.03.2015)

Kenia bietet interessante Geschäftsfelder im Bergbau und der Bauwirtschaft

Im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU organisiert die Delegation der Deutschen Wirtschaft in Kenia in Zusammenarbeit mit den BaugewerblichenVerbänden, dem Deutschen Auslandsbau- Verband (DABV) e.V. und der Fachvereinigung Auslandsbergbau und internationale Rohstoffaktivitäten - FAB - vom 20. bis 24. September 2015 eine Markterkundungsreise für Unternehmen aus dem Bereich der Bau- und Bergbauindustrie sowie der Rohstoffgewinnung nach Kenia.

Nürnberg/Basel (19.03.2015)

Gemeinschaftsbeteiligung des bayerischen Handwerks auf der Swissbau - Leitmesse der Bau- und Immobilienwirtschaft

Die Swissbau in Basel gehört zu den größten europäischen Baumessen. Bayern Handwerk International organisiert einen gemeinsamen Messeauftritt auf der nächsten Swissbau (12.-16.1.2016). Wer sich an am bayerischen Gemeinschaftsstand beteiligen möchte, kann sich noch bis zum 17. April anmelden.
 

Berlin (10.03.2015)

Förderung von jungen, innovativen Unternehmen zur Teilnahme an internationalen Messen

Junge, innovative Unternehmen können auch 2016 besonders preisgünstig auf internationalen Messen in Deutschland ausstellen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat für das entsprechende Förderprogramm jetzt 66 Messen ausgewählt. Es richtet sich an Start-ups aus Industrie, Handwerk oder technologieorientierten Dienstleistungsbereichen.

>>weiter