• Aktuelles

Unternehmensnachfolge im Alpenraum

München (22.03.2018) - Manche Unternehmer finden keinen Nachfolger, weil sie sich bei der Suche nur auf die nähere Umgebung beschränken. Dabei kann eine grenzüberschreitende Nachfolge viele Chancen bieten.

Mit der Veranstaltung „Buyer’s Brunch – Unternehmensübernahme im Alpenraum“ wollen die IHK für München und Oberbayern und die Italienische Handelskammer München-Stuttgart über die öffentlichen Unterstützungsmöglichkeiten sowie steuerliche, finanzielle und rechtliche Aspekte bei einer Unternehmensübernahme im Alpenraum informieren. Zudem können Unternehmen Kontakt mit ausgewählten Experten und potenziellen Partnern aus anderen Alpenregionen aufnehmen. 

Wann: 10. April 2018, 8:30–12:00 Uhr
Wo: IHK für München und Oberbayern, Konferenzzone, Balanstr. 55–59,
81541 München

 

Die Veranstaltung ist Teil des Interreg-Projektes C-TEMAlp (Continuity of Traditional Enterprises in Mountain Alpine Space Areas), an welchem die IHK für München und Oberbayern und die Italienische Handelskammer München-Stuttgart mit weiteren 11 Partnern aus fünf Alpenländern beteiligt sind. Ziel dieses, von der Europäischen Union geförderten Projektes ist es, die Rahmenbedingungen für die grenzüberschreitende Unternehmensnachfolge in den jeweiligen Regionen zu verbessern, gemeinsame Service-Leistungen für Unternehmen anzubieten und grenzüberschreitende Expertennetzwerke aufzubauen.

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist aber erforderlich. Sie können sich bis zum 3. April 2018 anmelden. Die Anmeldemöglichkeit finden Sie hier.