• Aktuelles

Exportschlager Musikinstrumente

Nürnberg (25.04.2018) - Eine Expertendelegation aus Polen, Tschechien, Österreich und der Schweiz besucht die deutschen Cluster des Musikinstrumentenbaus, um sich über den deutschen Musikinstrumentenbau zu informieren und neue Geschäftskontakte zu knüpfen.

Stationen sind:

Nürnberg, 06.11.2018, und Markneukirchen, 08.11.2018

Deutsche Musikinstrumentenbauer haben die Möglichkeit, am Dienstag, den 06.11.2018, in Nürnberg oder am Donnerstag, den 08.11.2018, in Markneukirchen jeweils im Rahmen einer Informations- und Präsentationsveranstaltung die Entscheider aus den vier Nachbarländern kennenzulernen und ihre Instrumente vorzustellen. Wir erwarten (Berufs-) Musiker, Musikinstrumentenverleiher, Orchestereinkäufer, Musikinstrumentenhändler und Orchesterleiter, Experten aus Musikschulen, Hochschulen, Akademien und Orchestern.

Ziel dieses Projektes ist es, kleinen und mittleren Unternehmen aus Deutschland den Einstieg in neue Märkte zu erleichtern, den Aufbau von Geschäftskontakten zu potenziellen Partnern gezielt zu unterstützen und/oder bestehende Beziehungen zu stärken.

Die Informationsreise wird von Bayern Handwerk International GmbH in enger Kooperation mit der Deutsch-Polnischen Industrie- und Handelskammer, der Deutschen Handelskammer in Österreich, der Deutsch-Tschechischen Industrie- und Handelskammer und der Handelskammer Deutschland Schweiz, dem Zentralverband des Deutschen Handwerks, der südlichen Innungen, der Betriebe des Musikwinkels in Sachsen und des Bundesinnungsverbands für das Musikinstrumenten-Handwerk (BIV), der Handwerkskammer Chemnitz und der Handwerkskammer Frankfurt-Rhein-Main organisiert.

Das Projekt ist Teil des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU. Zur Teilnahme am Projekt sind kleine und mittlere Unternehmen, Selbstständige der gewerblichen Wirtschaft sowie fachbezogene Freiberufler und Dienstleister eingeladen, die in der Branche Musikinstrumentenbau tätig sind und ein Geschäftsbetrieb in Deutschland haben. Die Teilnahme an diesem Programm ist für ausländische und deutsche Unternehmen kostenfrei. Es fallen lediglich die individuellen Reise-, Unterbringungs- und Verpflegungskosten an.

Anmeldeschluss: 13.07.2018

Mehr Informationen über das Projekt, die Termine und Beratungsleistungen, den Projektflyer und die Anmeldeunterlagen finden Sie auf den Seiten der Bayern Handwerk International GmbH.

Eine Übersicht zu weiteren Projekten des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU kann unter www.ixpos.de/markterschliessung abgerufen werden.

Ihre Ansprechpartnerinnen

Edith Böhm, Bayern Handwerk International                
Tel.: 0911 586856-30                                                         
E-Mail: e.boehm@bh-international.de                            

Yvonne Jausovec, Bayern Handwerk
Tel.: 0911 586856-21
E-Mail: y.jausovec@bh-international.de