• Aktuelles

1. Münchner Exportkontrolltag

München (04.09.2018) - Der Erfolg der bayerischen Exportwirtschaft hängt in hohem Maße von einer funktionierenden und effizienten Exportkontrolle ab. Mit Blick auf die politisch turbulenten Entwicklungen ist das derzeit schwierig.

Der 1. Münchner Exportkontrolltag bringt Sie auf den neuesten Stand!

Zu Beginn beleuchtet das BAFA die aktuellen Themen aus Brüssel, Berlin und Eschborn. Wie Exportkontrolle und die Berücksichtigung von Neuerungen erfolgreich im Unternehmen umgesetzt werden können, zeigt Ihnen der anschließende Best Practice-Vortrag. Besonders spannend ist derzeit auch, wie sich die Digitalisierung der Wirtschaft, zum Beispiel im Bereich Cloud Computing, ausfuhrrechtlich auswirkt. Einblicke erhalten Sie am Vormittag hierzu ebenso wie zu den Folgen der Secondary Sanctions der USA auf das Iran- und Russland-Geschäft.

Nutzen Sie am Nachmittag die Chance, die praktische Umsetzung dieser Themen in Workshops mit den Referenten und den übrigen Teilnehmern zu diskutieren! Wählen Sie zwei aus vier verschiedenen Workshops und besuchen Sie diese nacheinander. Beendet wird der Tag mit einem Schlussvortrag, der von persönlichem Interesse aller Teilnehmer sein wird: Strafrechtliche Konsequenzen bei Fehlern in der Exportkontrolle.

Das Networking ist natürlich ein zentraler Bestandteil der Veranstaltung: Hierfür bieten kurze Pausen und das Mittagsbuffet den optimalen Rahmen.

Das Programm finden Sie hier!

Termininformationen

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 9:30 - 16:30 Uhr
IHK-Akademie, Orleansstraße 10 - 12, 81669 München
Akademiesaal, A 401