Wirtschaftstag Kroatien

München (25.10.2019) - Digitalisierung möchte sich das Land weiteren zukunftsfähigen Branchen öffnen und seine Absatz- und Kooperationsmöglichkeiten ausbauen.

Kroatien 4.0 - Wie ändert sich der Markt durch Digitalisierung? Treffen Sie am 13. November in München potentielle Kunden und Geschäftspartner

Unter den osteuropäischen Staaten ist Kroatien neben Slowenien der wichtigste Handelspartner Deutschlands. Auch bayerische Unternehmen engagieren sich seit Jahren in Kroatien. Mit dem Einstieg in die Mit dem Einstieg in die Digitalisierung möchte sich das Land weiteren zukunftsfähigen Branchen öffnen und seine Absatz- und Kooperationsmöglichkeiten ausbauen.

Chancen für bayerische Unternehmen

Bedeutende deutsche Investitionen gibt es bereits im Groß-und Einzelhandel, dem Telekommunikations-und Energiesektor sowie in den Medien. Deutsche Investoren zeigen verstärkt Interesse vor allem bei Geschäftsvorhaben in den Perspektivbranchen Tourismus und Energie (einschl. erneuerbarer Energien und Energieeffizienz), Umwelttechnik (Wasserversorgung, Abfall-und Abwasserbehandlung), Ernährungswirtschaft, Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT) und Pharmazie.

Unser Angebot für Sie:

Unser Wirtschaftstag Kroatien am 13. November 2019 von 9.30 bis 16 Uhr bietet Ihnen

  • das Aufzeigen von Chancen der Digitalisierung durch hochkarätige Fachleute, Erfahrungsberichte von in Kroatien tätigen deutschen Unternehmen
  • einen Einblick in den Wirtschaftsstandort Kroatien
  • Förder- und Investitionsmöglichkeiten
  • Kooperationsfelder im Bereich der Digitalisierung

Treffen Sie potentielle Kunden und Geschäftspartner!

Beim Mittagsbuffet haben Sie Gelegenheit, direkt mit kroatischen Unternehmen Kontakt aufzunehmen und sich auszutauschen. Diese kommen u.a. aus dem Bereich Automobilzulieferung, Maschinenbau, Automobilindustrie und Abwasserbehandlung.

Nähere Informationen entnehmen Sie dem Programm.

Hier können Sie sich anmelden.