Planungen zu Horizon Europe

Nürnberg (12.02.2020) - "Horizon 2020" ist das aktuelle Rahmenprogramm der Europäischen Union für Forschung und Innovation und zielt als Förderprogramm darauf ab, EU weit eine wissens- und innovationsgestützte Gesellschaft und eine wettbewerbsfähige Wirtschaft aufzubauen sowie gleichzeitig zu einer nachhaltigen Entwicklung beizutragen.

Factsheet zu Horizon Europe

Am 7. Juni 2018 hat die EU-Kommission ihren Vorschlag für das neue  Nachfolgeprogramm - Horizon Europe - veröffentlicht., welches zum 01. Januar 2021 starten soll. Das vorgeschlagene Budget für Horizon Europe beträgt 97,6 Mrd. Euro. Dieses ambitionierte Programm knüpft im Wesentlichen an die bisherigen Erfolge an, hat aber auch Neues zu bieten.
Inhaltlich orientiert es sich an wichtigen gesellschaftlichen Fragestellungen wie zum Beispiel Gesundheit, Umwelt und Verkehr. Ein zentrales Ziel ist es, Exzellenz in der europäischen Wissenschaft zu fördern.
Wie das Vorgängerprogramm wird „Horizon Europe“ für die Forschungslandschaft in Deutschland von sehr großer Bedeutung sein. Viele Forschende – Teams und Einzelpersonen – sowie andere Akteure aus dem Bereich Innovation werden von den attraktiven Fördermöglichkeiten profitieren können. Das EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation wird es erleichtern, in länderübergreifenden Projekten zusammenzuarbeiten – europäisch, aber auch weltweit.

Die Struktur von „Horizon Europe“

Das EU-Rahmenprogramm ruht auf drei Pfeilern. Diese Pfeiler sind

  • „Wissenschaftsexzellenz“,
  • „Globale Herausforderungen und industrielle Wettbewerbsfähigkeit Europas“ sowie
  • „Innovatives Europa“. Ergänzt werden sie durch den Bereich „Erhöhung der Beteiligung und Stärkung des Europäischen Forschungsraumes“.

Hier finden Sie weitere Informationen dazu.

Quelle: Newsletter Bayern Innovativ/EEN