Kanada: Handelsabkommen mit der EU vereinbart

Nürnberg (24.10.2013) - Die EU und Kanada haben ein Wirtschafts- und Handelsabkommen vereinbart. Die Öffnung der Märkte soll auf beiden Seiten des Atlantiks Wachstum bringen.

Das Freihandelsabkommen sieht die Abschaffung der Zölle auf 99% aller Produkte (ausgenommen sind einige Agrarprodukte) sowie den Abbau nichttarifärer Handelshemmnisse vor. Außerdem erleichtert es die Rahmenbedingungen für Investitionen und öffnet den Bereich öffentlicher Ausschreibungen.

 

Mehr Informationen zu dem Freihandelsabkommen finden Sie hier.