EEN-Wachstumsausblick für KMU 2019-20

München (10.12.2019) - München - Die Erhebungsdaten des Enterprise Europe Network (EEN) aus dem Jahr 2019 zeigen, dass KMU mit internationalen Ambitionen verhalten optimistisch in Bezug auf ihr kurzfristiges Wachstum bleiben.

KMU bleiben optimistisch

Die Erhebungsdaten des Enterprise Europe Network (EEN) aus dem Jahr 2019 zeigen, dass KMU mit internationalen Ambitionen verhalten optimistisch in Bezug auf ihr kurzfristiges Wachstum bleiben. Während der Optimismus für Umsatz, Marktanteil und neue Arbeitsplätze im kommenden Jahr im Vergleich zu 2018 leicht zurückging, blieb er im Großen und Ganzen mit den Zahlen der letzten beiden Jahre unverändert. Der diesjährige Spitzenreiter ist Estland, wo die KMU für die kommenden 12 Monate in allen drei Wachstumskategorien am optimistischsten sind. Auch Griechenland, Schweden und Rumänien schneiden deutlich überdurchschnittlich ab.
In Deutschland erwarten die Hälfte der KMU ein Umsatzwachstum. 31 Prozent gehen davon aus, dass neue Arbeitsplätze geschaffen werden können, während mehr als 40 Prozent eine Zunahme des Markanteils erwarten.

Außerdem wurden die KMU nach der Zufriedenheit mit den Angeboten des Enterprise Europe Network befragt; 88 Prozent der Kunden zeigten sich demnach zufrieden mit den Dienstleistungen des Netzwerks. 92 Prozent der Kunden bestätigten auch, dass sie die Dienstleistungen des Netzwerks anderen Unternehmen empfehlen würden.

Quelle: BayFor/Enterprise Europe Network SME Growth Outlook 2019-20.