Digitale Innovationen: Offene Calls im Projekt TETRAMAX

München (19.09.2019) - Offene Calls im Projekt "TETRAMAX - der paneuropäische Hub für digitale Innovationen"

Das europäische Innovationsprojekt TETRAMAX fördert grenzüberschreitende Technologietransfer-Experimente (TTX) auf der Basis offener Ausschreibungen.

Aktuell sind bis zum 30. November 2019 zwei Calls offen:

 

  1. Wertschöpfungskettenorientierte und interdisziplinäre Technologietransfer-Experimente
  2. Entrepreneurship Technologietransfer-Experimente


TETRAMAX (TEchnology TRAnsfer via Multinational Application eXperiments) bündelt das Wissen von 22 Kooperationspartnern zu einem EU-weiten Netzwerk an Kompetenzzentren im Bereich anwendungsspezifischer Computertechnik im Niedrigenergiebereich. Das Netzwerk bietet europäischen Firmen sofortigen und risikoarmen Zugang zu den neusten eingebetteten Computersystemen an. Damit öffnen sich für diese Unternehmen neue Möglichkeiten der Digitalisierung, die zu verbesserten Produkten und einer höheren Produktivität führen.

Hauptziel ist die Umsetzung der europäischen Initiative "Smart Anything Everywhere" im Bereich der anwendungsspezifischen Computertechnik, um neue Technologien mit einem geringem Energieverbrauch (customized low-energy computing, CLEC) für cyber-physische Systeme und das Internet der Dinge zur Verfügung zu stellen.

Weitere Informationen zu den Calls finden Sie unter https://www.tetramax.eu/ttx/calls.