China Landesflagge $nav.navname

Hier finden Sie Informationen zu den Themen Export, Import, Außenwirtschaft und Rating zu China.

Die Volksrepublik China befindet sich mitten in einem rasanten wirtschaftlichen Wandel mit tief greifenden gesellschaftlichen Umwälzungen. Das Land ist der wichtigste Wirtschaftspartner Deutschlands in Asien. China gilt als zweitgrößte Volkswirtschaft der Welt hält die weltweit höchsten Devisenreserven. Innerhalb des Landes gibt es jedoch große Unterschiede zwischen Stadt und Land, Arm und Reich.

Allgemein

Zoll China

  • Im Zoll-Wegweiser des Auwi-Portals finden Sie allgemeine Informationen zur Abwicklung von Ausfuhr und Einfuhr.
  • Ansprechpartner: Bitte wenden Sie sich bei speziellen Fragen zur Zollabwicklung in China an die Experten Ihrer regionalen IHK oder Handwerkskammern in Bayern.
  • Germany Trade & Invest: Die Rubrik Recht & Zoll von GTAI kann nach Ländern gefiltert werden und enthält News und Hinweise zum Zollmodalitäten in China.  
  • Datenbank der EU: Die Market Access Database (englisch) bietet alles Wichtige rund und Im- und Export in China.

Rating

  • Euler Hermes Zu den Leistungen von Euler Hermes gehört unter anderem die so genannte Länderklassifizierung, eine Einstufung der Länder bezüglich der Ausfuhrgewährleistungen. Diese Liste kann auch als ein Risikoindex gelten. Lesehinweis für die Liste: Für die Berechnung des Entgelts sind die Exportmärkte in Risikokategorien aufgeteilt, mit denen die spezifischen Länderrisiken erfasst werden. Seit dem 1. April 1999 gilt ein OECD-einheitliches siebenstufiges System. Länder mit sehr geringen Risiken werden der Kategorie 1 (geringstes Entgelt), Länder mit stark erhöhtem Risiko der Kategorie 7 (höchstes Entgelt) zugeordnet. 
  • Transparency International Die Organisation hat mittlerweile in mehr als 100 Staaten eigene Sektionen, die gemeinsam den so genannten TI Corruption Perceptions Index (CPI) erstellen. Der CPI listet 168 Länder auf, China findet sich derzeit auf Platz 83.
  • Coface-Risikoabschätzung zu China.

Recht und Steuern

Geschäftstätigkeit im Ausland

  • Markenpiraterie "China Know-how"  Der Aktionskreis Deutsche Wirtschaft gegen Produkt- und Markenpiraterie (APM) hat in Zusammenarbeit mit dem Delegiertenbüro der deutschen Wirtschaft in Beijing einen Praxisleitfaden erstellt.
  • Marktstudie China Ausgehend von den wirtschaftlichen und politischen Rahmenbedingungen beleuchtet die Studie das chinesische Bildungssystem. Dabei konzentriert sie sich auf die berufliche Bildung, den Aus- und Weiterbildungsmarkt sowie Exportmöglichkeiten, speziell für Anbieter aus Deutschland.
  • Interkulturelle Kompetenz - Beruflich in China Der Leitfaden des Unternehmens Markus Eidam & Partner zeigt kulturelle Unterschiede zwischen Deutschen und Chinesen.
  • Registrierung von Marken und Firmennamen Die IHK Nürnberg erklärt alles Wichtige über „Domainname“ oder „Keyword“ in China.
  • Fettnäpfchen vermeiden Der Aufsatz der Expertin für Interkulturelles Management Sylvia Schroll-Machl zeigt wesentliche Kulturunterschiede zwischen Deutschen und Chinesen auf sowie Tipps für ein Gelingen von beruflichen Kooperationen.
  • Businessknigge Ein Überblick der Unternehmensberatung Wilfried Scholz über die chinesische Geschäftskultur.
  • China Compulsory Certification CCC Ein Merkblatt der IHK München zum gültigen Zertifizierungssystem in China.
  • China: CCC-Zertifizierung Das Merkblatt der IHK Nürnberg über die Zertifizierungs- und Kennzeichnungspflicht.
  • Geschenke über die Grenze Der Leitfaden gibt Hinweise zu Mitbringseln und Aufmerksamkeiten bei internationalen Geschäftskontakten.
  • Richtlinie zur Stoffbeschränkung in elektronischen Produkten Die IHK Nürnberg hat die Regeln zur Kontrolle von Umweltverschmutzungen zusammengefasst.
  • Firmengründung in China Das Merkblatt der IHK Nürnberg hilft bei allen Fragen zur Unternehmungsgründung.

Reisen und Messen - bayerisch gefördert