Messe-Erfolg: Solarunternehmen startet erfolgreich in Italien

Maxhütte - Die Solarexpo & Greenbuilding in Verona, die wichtigste Messe zu den Themen erneuerbare Energien, Energieeffizienz und ökologisches Bauen in Italien war die Chance für ein Unternehmen aus Maxhütte.

Das Team der Bayern Handwerk International GmbH (BHI) organisierte gemeinsam mit der deutschen Auslandshandelskammer (AHK) in Mailand den bayerischen Gemeinschaftsstand mit insgesamt sieben Ausstellern. Auch die PROXYGEN Technologies GmbH, ein führendes Solarunternehmen aus Maxhütte-Haidhof, war auf diesem Messestand vertreten.

Das Solarunternehmen hat sich auf die Planung und Projektierung, den Vertrieb und die Montage von hochwertigen Photovoltaikanlagen sowie deren Wartung spezialisiert. Das Proxygen-Team aus qualifizierten, engagierten Mitarbeitern plant und realisiert seit dem Jahr 2000 Photovoltaikanlagen in einer Größenordnung von 5 bis 500 kWp.

Das Tätigkeitsfeld der Proxygen Technologies GmbH reicht von Standardlösungen (Aufdachanlagen) über Sonderlösungen, wie etwa dachintegrierte Photovoltaikanlagen, nachgeführte Energiehallen, Photovoltaikanlagen zur Überdachung von Terrassen und Verschattung von Wintergärten, bis hin zu umfassendem Service, Wartung und Instandhaltung von Photovoltaikanlagen.

Neben Qualität und Ertragsstärke, legt das Solarunternehmen auch besonderen Wert auf ein ästhetisches, ansprechendes Erscheinungsbild der Anlagen. Aufgrund ihrer Erfahrung und ihres umfassenden Know Hows steht der Name Proxygen für qualitativ hochwertige, ästhetische, leistungs- und ertragsstarke Photovoltaikanlagen. Dank innovativem Denken, fundiertem Fachwissen und Flexibilität findet die Proxygen Technologies GmbH für jedes Dach die passende Lösung.

Aufgrund der verbesserten Förderbedingungen für Erneuerbare Energien in Italien (Das 'conto energia' entspricht in etwa dem deutschen EEG.), sieht der Geschäftsführer der Proxygen Technologies GmbH, Josef Steger nun auch in Italien gute Marktchancen, von denen er auf der Solarexpo & Greenbuilding einen ersten positiven Eindruck gewinnen konnte.

Mit kompetenten Ansprechpartnern, aussagekräftigen Präsentationen und informativem Werbematerial war die Proxygen Technologies GmbH optimal auf den Besucheransturm vorbereitet und konnte die Interessenten professionell und umfassend beraten.

Josef Steger zeigte sich sehr beeindruckt von der Anzahl der Besucher (sowohl Privatkunden, als auch Unternehmen, die an einer Zusammenarbeit interessiert sind), die sich an seinem Stand über Photovoltaik und speziell über sein Solarunternehmen informieren wollten.

Die große Resonanz und die viel versprechenden Gespräche bestätigten Steger in seinem Vorhaben, eine Zweigniederlassung in Italien zu eröffnen.

Ziel der „Proxygen Italia“ ist es, kompetenter Ansprechpartner im Bereich der Solarenergie (sowohl für italienische Kommunen, deutsche Unternehmen mit Zweigniederlassungen in Italien und italienische Unternehmen, als auch für Privatkunden) auf dem italienischen Markt zu sein.

Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung im Bereich der Planung und Realisierung von Photovoltaikanlagen, kann die Proxygen Technologies GmbH ihre Kunden und Partner kompetent und zuverlässig beraten, unterstützen und betreuen sowie Komplettlösungen (Turnkey Solutions) anbieten. Klassische deutsche Eigenschaften, wie exzellenter Service, zuverlässige Qualitätsarbeit und gründliche Organisation genießen in Italien sehr hohes Ansehen und werden der „Proxygen Italia“ zu einem erfolgreichen Einstieg in den italienischen Solarmarkt verhelfen.

Geschäftsführer Steger zeigte sich mit dem Verlauf der Messe höchst zufrieden und äußerte vorsichtig optimistisch: 'Jetzt gilt es die geknüpften Kontakte in echte Partnerschaften umzuwandeln'.

Abschließend gilt sein Dank den Teams der BHI und AHK, die durch den perfekt organisierten Gemeinschaftsstand auf der Messe den Einstieg in den italienischen Markt erheblich erleichtert haben.