Allgäuer Malerbetrieb Wucherer brachte Farbe in Dornbirner Messe

Oberstaufen. - Die Dornbirner Frühjahrsmesse, die vor Kurzem zu Ende ging, zählt mit ihren 600 Ausstellern und 70 000 Besuchern zu den Premium-Messen im Raum Bodensee.

Allgäuer Malerbetrieb Wucherer brachte Farbe in Dornbirner Messe

Der Oberstaufener Malerbetrieb Wucherer aus dem Allgäu verlieh dem Bayerischen Gemeinschaftsstand auf dieser Messe seinen individuellen Anstrich. Malermeister Hansjörg Wucherer zeigte sich mit dem Messeverlauf zufrieden: “Wir haben viele Kontakte geknüpft und konnten bereits Aufträge generieren.“

Handwerklich gefertigte Produkte aus Bayern genießen in Österreich und der Schweiz einen hervorragenden Ruf. Die Besucher der Dornbirner Messe wissen  die hohe Qualität der Erzeugnisse und die Zuverlässigkeit der bayerischen Handwerker zu schätzen. Es sind vorwiegend Kunden aus Vorarlberg und der Schweiz, die auf dieser im Bodenseeraum fest verankerten Messe ihre hohe Kaufkraft einbringen.

Die Wucherer Malerbetrieb GmbH und Cotec Design erhellte auf der diesjährigen Messe mit ihrem professionellen Messetand edler Wandtechniken den Bayerischen Gemeinschaftsstand. Bayern Handwerk International, die Exportförderungsgesellschaft des bayerischen Handwerks, organisierte diesen Stand zum zweiten Mal. Für den Malerbetrieb Wucherer bot sich die Beteiligung an, sein Engagement in Österreich und der Ostschweiz auf dieser Ausstellung zu vertiefen.

(Bild: Anna Wucherer, die Tochter des Malermeisters Hansjörg Wucherer, im Reich edler Wandtechniken auf dem bayerischen Gemeinschaftsstand von Bayern Handwerk International auf der Dornbirner Frühjahrsmesse.)