Das Ausland wird immer wichtiger - DFS DIAMON GmbH

Riedenburg - In einem Interview schildert Dr. Stefan Brand, geschäftsführender Gesellschafter von DFS DIAMON GmbH, Hersteller von dentaltechnischen Werkzeugen, seine Erfahrungen mit dem Förderprojekt "Go International".

Das Ausland wird immer wichtiger - DFS DIAMON GmbH

Das Interview mit Dr. Stefan Brand führte der Leiter des Geschäftsbereichs International an der IHK Regensburg, Dr. Alfred Brunnbauer.

Wie waren Ihre Ausgangsbedingungen bezüglich Einstieg in internationale Märkte?
Brand:
Wir sind ein leistungsfähiger Hersteller von dentaltechnischen Werkzeugen mit 50 Beschäftigten und Sitz in Riedenburg. Das Auslandsgeschäft wird für uns immer wichtiger, da die interessanten Kunden im Ausland sitzen. Insbesondere in China entstehen derzeit die größten Dentallabore der Welt.

Wie sah Ihre Teilnahme an GO INTERNATIONAL konkret aus?
Brand:
Wir wollten auf jeden Fall erfolgreich in das China-Geschäft einsteigen. Deswegen passte das Programm GO INTERNATIONAL sehr gut. Zusammen mit einem China-Senior-Coach wurde 2005 die Situation erörtert und ein Maßnahmenpaket China zusammengestellt. Dieses umfasste spezifische Werbemittel in chinesischer Sprache und vor allem Hilfe bei der schwierigen Zertifizierung. Der Coach und die IHK halfen uns sehr bei der Beantragung der Fördermittel.

Welche Erfolge hatten Sie damit?
Brand:
Wir haben mittlerweile einen Partner in China und sehr gute Geschäftsbeziehungen zu Kunden. Die Umsätze entwickeln sich gut. Aber alles braucht natürlich in China mehr Zeit als in Europa. Dennoch: Die mit GO INTERNATIONAL angepackten Maßnahmen zeigen gute Wirkung.

Würden Sie das Programm auch anderen empfehlen?
Brand:
Auf jeden Fall. Die Zusammenarbeit mit der IHK war problemlos. Und auch der Coach hat uns praxisorientiert unterstützt. Letztlich war die Förderung aber nur ein Anstoß. Man muss selbst erheblich Mittel investieren und viel Zeit einsetzen, um im Auslandsgeschäft - speziell im China-Geschäft - erfolgreich zu sein. Auslandsreisen sind hierbei unumgänglich.

Wie geht es bei Ihnen weiter im internationalen Geschäft?
Brand:
Unser Markt im Ausland ist mittlerweile viel wichtiger als das Inlandsgeschäft. Wir bauen Schritt für Schritt aus. Ziel ist eine Exportquote von ca. 80 Prozent.

(FOTO: Firmengelände DFS DIAMON GmbH, Riedenburg)