So jung und so erfolgreich - Thomas-Krenn.AG

Freyung

So jung und so erfolgreich - Thomas-Krenn.AG

Gerade mal drei Jahre jung ist die Thomas-Krenn.AG und bereits über die Grenzen Deutschlands hinaus erfolgreich geschäftlich tätig. „Seit rund zwei Jahren sind wir in Westeuropa und der Schweiz mit unseren Produkten vertreten, seit einem Jahr in Polen“, berichtet Vorstand Christoph Maier. Die Motivation für das Auslandsgeschäft war und ist für die Thomas-Krenn.AG vielschichtig: Neue Märkte erschließen, der Wille zu expandieren und der Anreiz, den Umsatz und die Produktion der Firma zu steigern, waren dafür ausschlaggebend, so Christoph Maier. Auch wichtig und sehr lohnend: „Das Internet als internationales Netzwerk begünstigt das Auslandsgeschäft. Unser Online-Shop läuft sehr gut, die Kunden bestellen, egal, wo sie sich befinden, und die Geräte wie bspw. Server werden dann einfach und schnell per Versand geschickt“.

Die Angebotspalette der Thomas-Krenn.AG umfasst Server, Server-Systeme und Zubehör für Netzwerke. Der wichtigste Vertriebskanal ist das Internet: „Wir betreiben einen der erfolgreichsten Online-Shops für individuell konfigurierbare Serverlösungen in Europa“, sagt Christoph Maier stolz.

Das Förderprojekt „Go International“ war der Firma mit insgesamt 40 Mitarbeitern hilfreich beim Gang auf Auslandsmärkte. „Durch Mund-zu-Mund-Propaganda wurden wir auf das Projekt aufmerksam und können es nur weiterempfehlen!“ Die Beratung durch den Coach, der den teilnehmenden Betrieben im Rahmen von „Go International“ zur Seite gestellt wird, die intensive Markterforschung in den angepeilten Zielländern und der Austausch mit Firmen, die bereits im Ausland tätig sind, haben dabei besonders geholfen. Generell würde Christoph Maier mittelständischen Unternehmen zum Auslandsgeschäft raten: „Die Angst und Hemmschwelle ist oft größer als die Herausforderung durch die Expansion im Ausland selbst.“ Auf dem bisherigen Erfolg ruht sich die Thomas-Krenn.AG nicht aus: Nächste Zielregion für das Auslandsgeschäft ist Osteuropa.

Das Bild zeigt die Führungsmannschaft der Firma: linksThomas Krenn, Mitte Max Wittenzellner und rechts Christoph Maier.