Aktuelles > Steigende Einfuhren an Werkzeugmaschinen in die Schweiz

Hinweis:
Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Steigende Einfuhren an Werkzeugmaschinen in die Schweiz

Nürnberg (08. August 2007) - Die wachsende Nachfrage nach Importen von Werkzeugmaschinen in der Schweiz begünstigt insbesondere deutsche Anbieter, deren Produkte ein Drittel des Gesamtmarktes ausmachen.

Die Nachfrage nach Werkzeugmaschinen in der Schweiz entwickelte sich in den ersten Monaten 2007 insgesamt positiv. Besonders die Importe von Werkzeugmaschinen für die Metallbearbeitung legten nach Angaben des Verbandes des Schweizerischen Maschinen- und Werkzeughandels, Tecnoswiss, deutlich zu.

Etwa 55 Prozent des gesamten Inlandsverbrauchs in Höhe von 2,2 Mrd. CHF entfielen in 2006 laut Fachverband Swissmem auf Maschinen, der Rest auf Teile und Zubehör. Insbesondere gefragt seien mehrachsige Bearbeitungszentren sowie CNC-Drehmaschinen, so Swissmem. In der Schweiz bestanden im Jahr 2005 schätzungsweise 100 Branchenfirmen mit insgesamt 11.500 Mitarbeitern. Deren Gesamtumsätze beliefen sich auf 5,2 Mrd. CHF, wovon 4,4 Mrd. auf den Export entfallen.

Die Einfuhren an Werkzeugmaschinen erhöhten sich gegenüber dem Vorjahr um 20 Prozent auf 1,4 Mrd. CHF. Die wichtigsten importierten Branchenprodukte waren Teile und Zubehör (49 Prozent der Gesamteinfuhr) gefolgt von Drehmaschinen und Bearbeitungszentren (je 12 Prozent) sowie Werkzeugmaschinen zum Freiformschmieden. Aus Deutschland stammt ungefähr die Hälfte aller Einfuhren, was in 2006 einem Anteil von etwa einem Drittel am Gesamtumsatz entsprach. Einen noch größeren Erfolg auf dem Schweizer Markt hätten deutsche Anbieter, wenn sie stärker auf die spezifischen Bedürfnisse der Kunden eingingen, so die Meinung von Fachleuten.

Die nächste Messen für diese Branche, die Prodex, findet vom 18. bis 22. November 2006 in Basel statt. Organisiert wird die Messe von der Reed Messen Schweiz AG in Kooperation mit den Fachverbänden Tecnoswiss und Swissmem.

Kontakte:

Fachverband Schweizer Maschinen-, Elektro-, und Metallindustrie (Swissmem): Telefon: 0041 44 384 41 11, Email: info@swissmem.ch, Internet: www.swissmem.ch