Aktuelles > China: Vorsicht bei Anfragen zur Domainregistrierung!

Hinweis:
Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

China: Vorsicht bei Anfragen zur Domainregistrierung!

München (05. März 2007) - Sollten Sie ein Schreiben mit einer Mitteilung erhalten, dass ein chinesisches Unternehmen als Domainnamen den Namen Ihrer Firma beantragt haben, sollten Sie aufpassen!

Nach Angaben der Deutschen Auslandshandelskammern in China wird häufig als Antrag stellende Firma die Firma Yinli Investment (China) Co., Ltd. angegeben. Nicht gesicherten Angaben zufolge soll sich dieses Unternehmen auf die Registrierung und die anschließende Weiterveräußerung von Domainnamen spezialisiert haben.

Registrierungsfirmen werden von der chinesischen Internetregistrierungsbehörde CNNIC ernannt und bieten ihren Kunden die Anmeldung von Domainnamen und Schlüsselwörtern an. Schlüsselwörter, die für jede HTML-Seite vergeben werden können, können im Gegensatz zu Domainnamen in chinesischen Zeichen eingegeben werden. Sie spielen für den chinesischen Nutzer, der meist nur chinesische, aber keine lateinischen Schriftzeichen beherrscht, eine große Rolle und können deswegen neben Domainnamen registriert werden.

Ob der Antrag tatsächlich vorliegt, der im Schreiben der Registrierungsfirma behauptet wird, ist nach Auskunft des Hongkonger Büros der Rechtsanwaltskanzlei Beiten Burkhardt oft zweifelhaft. Die Kanzlei geht davon aus, dass häufig die Registrierungsfirma das ausländische Unternehmen allein zu einer gebührenpflichtigen Registrierung animieren will.

Um das verbleibende Risiko auszuschließen, dass tatsächlich ein Antrag vorliegt, solle das Unternehmen dennoch auf die Anfrage antworten. Es solle mitteilen, dass es im Falle einer Registrierung unverzüglich vor dem zuständigen Online Dispute Resolution Center ein Verfahren anstrengen werde. Die Verfahren seien vergleichsweise einfach, schnell und kosteneffizient.

Bei weiteren Nachfragen nehmen Sie bitte mit den deutschen Auslandshandelskammern in China Kontakt auf: (http://china.ahk.de/de/).