Aktuelles > Neuer Marktführer Myanmar erschienen

Neuer Marktführer Myanmar erschienen

Naypyidaw (19.01.2016) Neue Märkte liegen heute oft nicht vor der Haustür, sondern in Schwellen- und Entwicklungsländern wie etwa im Textilsektor in Myanmar.

Doch der Schritt in Entwicklungsländer ist meist mit Unsicherheiten und Risiken verbunden. Dabei stellt sich nicht nur die Frage nach Marktpotentialen und geeigneten Geschäftsmodellen, sondern auch nach politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, Ansprechpartnern vor Ort sowie  kulturellen Gepflogenheiten.

Um ein nachhaltiges Engagement deutscher Unternehmen in Schwellen- und Entwicklungsländern zu unterstützen, führen Germany Trade and Invest (GTAI), die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH und die deutschen Auslandshandelskammern ihre Expertise in den Broschüren „Neue Märkte – Neue Chancen“ zusammen. Die Publikationsreihe soll Unternehmen nicht nur die wirtschaftlichen Potenziale der Zukunftsmärkte, sondern auch die vielfältigen Förder- und Beratungsmöglichkeiten der deutschen Entwicklungszusammenarbeit aufzeigen.

Je nach Land stellen die Broschüren vier ausgewählte Branchen vor – etwa Energie / Erneuerbare Energien, Agrarwirtschaft / Nahrungsmittelverarbeitung, Infrastruktur und Tourismus. Darüber hinaus informieren sie zu Investitionsklima, Geschäftspraxis und Einfuhrverfahren sowie zu relevanten Ansprechpartnern in Deutschland und vor Ort. Bereits erhältlich sind Marktführer zu Äthiopien, Mosambik und Myanmar, elf weitere Länder folgen Anfang 2016. „Neue Märkte – Neue Chancen“ wird als Publikationsreihe vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gefördert.

>>> Neue Märkte - Neue Chancen: Myanmar

(Quelle: IHK Reutlingen)