Aktuelles > VAE: Freihandelszone RAK - ein Tor für die Golfstaaten

Hinweis:
Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

VAE: Freihandelszone RAK - ein Tor für die Golfstaaten

Abu Dhabi (13.03.2014) Durch ein Webinar erfahren Sie aus erster Hand welche Vorteile Ihnen als Unternehmer eine Präsenz in der Freihandelszone Ras Al Khaimah (RAK) eröffnet.

Die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) und ihre Nachbarstaaten investieren große Summen in Infrastrukturprojekte sowie in den Gesundheits- und Bildungssektor. In der Privatwirtschaft macht vor allem die IT Branche mit Wachstumszahlen im zweistelligen Bereich weiter auf sich aufmerksam. Zudem sind die arabischen Golfstaaten eine der dynamischsten Wachstumsregionen der Welt und bieten zahlreiche Absatzmöglichkeiten für deutsche Unternehmen.

Wie können Sie den Markteintritt durch eine Firmenpräsenz schaffen, um von dem enormen Wachstum der Region zu profitieren?
Diese und weitere Fragen möchte mit Ihnen die Ras Al Khaimah Free Trade Zone Authority in einem Webinar (Web-Seminar) am 19. März 2015 um 10:00 Uhr erörtern. Das interaktive Webinar in deutscher Sprache wird ca. 45 Minuten dauern.

Die Teilnahme ist kostenlos!
Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Frau Nadia Rinawi, Regional Manager Europe in Köln, E-Mail: europe@rakftz.com, Tel.: 0221 570865 10.

Die Vorteile eines Webinars bestehen darin, dass Sie als Teilnehmer keine Zeit mit der Anreise verlieren. Sie können Online über das Internet an dem Seminar teilnehmen. Alles, was Sie für die Teilnahme an dem Webinar brauchen, ist ein stabiler Internetzugang. Einen Link mit den Zugangsdaten zum Webinar sowie eine kurze Anleitung wird Ihnen nach der Anmeldung zugesandt.

Weitere Infos zur Ras Al Khaimah Freihandelszone