Aktuelles > Singapur plant zahlreiche Investitionen in neue Krankenhäuser und Pflegeheime

Hinweis:
Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Singapur plant zahlreiche Investitionen in neue Krankenhäuser und Pflegeheime

Berlin/Singapur (14.1.2015) - Die Exportinitiative Gesundheitswirtschaft hat im Dezember in Singapur erfolgreich ein Seminar zum Thema "Krankenhausplanung, Kosteneffizienz und E-Health" durchgeführt. Das Seminar diente als Plattform für die Entscheider der Gesundheitswirtschaft aus Singapur und den Nachbarländern: Im Mittelpunkt stand dabei die Effizienz bei der Errichtung und dem Betrieb von Krankenhäusern und medizinischen Einrichtungen.

Der Teilnehmerkreis setzte sich aus Experten und Entscheidern von Krankenhausbetreibern, staatlichen Einrichtungen und öffentlicher Verwaltung aus Singapur zusammen. Die deutschen Fachreferenten kamen aus den Bereichen Klinikplanung, Krankenhausbetrieb und E-Health. Sie zeigten anhand von innovativen Referenzprojekten und fortschrittlichen Produkten aus Deutschland auf, welche Optimierungsmöglichkeiten sich durch eine kosteneffiziente innovative Krankenhausplanung sowie durch eine zeitgemäße Krankenhausinfrastruktur ergeben.

Das Interesse am Know-how aus Deutschland war außerordentlich groß, wie in zahlreichen Einzelgesprächen am Rande der Veranstaltung bestätigt wurde. Erfolgreich konnten dem Fachpublikum die Seminarinhalte vermittelt sowie Kontakte zwischen deutschen und singapurischen Teilnehmern hergestellt werden. Auf besonderes Interesse stieß dabei der Aspekt "Green Hospital", hier steht die Energieeffizienz im Krankenhaus im Vordergrund.

Die Veranstaltung wurde im Arbeitskreis Telemedizin und gesundheitsbezogene Dienstleistungen beschlossen und von der Exportinitiative Gesundheitswirtschaft in Kooperation mit der Deutsch-Singapurischen Industrie- und Handelskammer umgesetzt. Für deutsche Krankenhausplaner und Anbieter innovativen medizinischen Geräte ist die Region Singapur mit seinen Nachbarländern ein interessanter Markt: So plant die Republik Singapur große Investitionen in die öffentliche Gesundheitsversorgung. Die Regierung hat angekündigt, sechs neue Polikliniken, vier neue kommunale Krankenhäuser und 25 Neu- und Ersatzpflegeheime zu bauen. Zudem ist der Standort Singapur in der Region Marktführer für Medizintourismus. Es wird damit gerechnet, dass die Zahl der Medizintouristen nach Singapur auch künftig weiter stark steigen wird. Hier besitzen Telemedizin und eHealth ein enormes Potenzial, um die Qualität der medizinischen Versorgung in Singapur zu verbessern und langfristig zu sichern.

(Quelle: iXPOS)