Aktuelles > Rumänien: Senkung der Umsatzsteuer bei Lebensmitteln und Getränken

Hinweis:
Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Rumänien: Senkung der Umsatzsteuer bei Lebensmitteln und Getränken

Bukarest (04.05.2015) Die rumänische Regierung hat die Senkung der Umsatzsteuer von 24 Prozent auf neun Prozent bei Lebensmitteln und Getränken angekündigt.

Um die Anwendung zu vereinfachen, bezieht sich diese Maßnahme auf den Handel mit Lebensmitteln und alkoholfreien Getränken sowie auf die Gastronomie und tritt am 1. Juni 2015 in Kraft.

Als Alternative zur Mehrwertsteuersenkung bei Lebensmitteln und Getränken wurde auch eine allgemeine Senkung der Mehrwertsteuer in Rumänien von 24 Prozent auf 20 Prozent diskutiert. Die Senkung des allgemeinen Mehrwertsteuersatzes soll laut Premierminister Victor Ponta zusammen mit anderen Maßnahmen im Steuergesetz ab 1. Januar 2016 in Kraft treten.


(Quelle: IHK Schwaben)