Aktuelles > Presseschau: Chinas neue Ziele

Presseschau: Chinas neue Ziele

München (15.6.2015) - Über umgreifende Änderungen in Chinas Wirtschafts- und Finanzpolitik berichtet die Bayerische Staatszeitung. Diese würden von uns kaum wahrgenommen, werden aber erhebliche Auswirkungen haben.

Zum einen sei die neue Führung nicht mehr so pro-westlich gestimmt. Zum anderen wollen China den Renminbi zur Leitwährung ausbauen. Das Land setze zudem mehr auf den Binnenmarkt und kaufe weltweit gezielt Unternehmen auf.  Interessant auch eine Zahl, welche die Macht Chinas veranschaulichtt: allein die rund 100 Millionen Auslandschinesen erzielten demnach ein höheres Sozialprodukt als Deutschland, heißt es im Bericht der Bayerischen Staatszeitung.

(Quelle: Bayerische Staatszeitung)