Aktuelles > Katainen wirbt in Polen und Griechenland für EU-Investitionsoffensive

Hinweis:
Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Katainen wirbt in Polen und Griechenland für EU-Investitionsoffensive

Warschau (29.04.2015) Auf seiner Rundreise durch Europa zur EU-Investitionsoffensive kommt Kommissionsvizepräsident Jyrki Katainen nach Polen.

Am Donnerstag und Freitag reist er weiter nach Griechenland. Er wird dort mit den jeweiligen Regierungen, Parlamentariern, Wirtschaftsvertretern und Studenten zusammentreffen und für das EU-Investitionspaket werben. Im Europäischen Parlament werden die Ausschüsse für Haushalt (BUDG) und Wirtschaft und Währung (ECON) heute Nachmittag über ihren gemeinsamen Bericht zum Europäischen Fonds für Strategische Investitionen abstimmen. Die Verhandlungen mit dem Rat sollen am 23. April beginnen, das Plenarvotum ist für Juni 2015 geplant. Mit der Investitionsoffensive für Europa werden in den nächsten drei Jahren (2015-2017) öffentliche und private Investitionen in Höhe von mindestens 315 Mrd. Euro mobilisiert.


"Letzte Woche in den Niederlanden, Bulgarien und Ungarn hatte ich viele gute Diskussionen, wie die Investitionsoffensive für Europe diesen Ländern helfen kann, und ich erwarte das gleiche diese Woche in Polen und Griechenland", sagte Katainen. Im Rahmen der Roadshow durch Europa erläutert der Vizepräsident die Notwendigkeit einer EU-Investitionsoffensive, die Quellen der Finanzmittel sowie die Kategorien der zu fördernden Projekte. Darüber hinaus wird er einen Überblick über die Vorteile der Offensive für die jeweiligen Mitgliedstaaten sowie über die Methode der Beteiligung privater Investoren am neuen Europäischen Fonds für strategische Investitionen (EFSI) geben.


Pressekontakt: Reinhard Hönighaus, Tel.: +49 (30) 2280-2300


(Quelle: Vertretung der EU-Kommission in Berlin)