Aktuelles > Internationales Frühstück in Ingolstadt

Hinweis:
Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Internationales Frühstück in Ingolstadt

Ingolstadt (9.1.2015) - Der Erfahungsaustausch für international tätige Betriebe in der Region 10 geht in die nächste Runde. Am 03.02.2015 findet das nächste Internationale Frühstück - diesmal in Ingolstadt - statt. Thema: das Transatlantische Freihandelsabkommen TTIP.

Internationales Frühstück in Ingolstadt

Die IHK Ingolstadt lädt ein zum

Internationalen Frühstück
Dem Netzwerktreff für international aktive und exportinteressierte Betriebe

Thema:           TTIP - Das Transatlantische Freihandelsabkommen
Termin:           3.2.2015, 8:30 - 10:30 Uhr
Ort:                 EGZ Ingolstadt
, Marie-Curie-Straße 6, 85055 Ingolstadt
                       Raum: Brüssel & Paris

Die Europäische Union und die Vereinigten Staaten haben im Sommer 2013 mit Verhandlungen über eine Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft, kurz TTIP, begonnen. Im dritten Quartal 2014 betrug das Handelsvolumen zwischen Bayern und den USA 21,7 Milliarden Euro. Damit sind die Vereinigten Staaten Bayerns wichtigster Handelspartner. Die Vorteile eines Freihandelsabkommens mit den USA scheinen anhand dieser Zahlen naheliegend. Dennoch wird das geplante Abkommen in der Öffentlichkeit derzeit kontrovers diskutiert.

  • Was bedeuten Freihandelsabkommen für die Wirtschaft?
  • Wie können bayerische Unternehmen von TTIP profitieren?
  • Wie ist der aktuelle Stand der Verhandlungen?

Erfahren Sie mehr über TTIP und diskutieren Sie mit.

Die Teilnahme ist kostenlos. Um Anmeldung wird gebeten.
Kontakt: Jonas Klein, Tel. 0841/93871-23, E-Mail: jonas.klein@muenchen.ihk.de