Aktuelles > Exporterfolg der Gesundheitswirtschaft trotz weltweiter Kostendämpfung

Hinweis:
Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Exporterfolg der Gesundheitswirtschaft trotz weltweiter Kostendämpfung

Berlin (7.9.2015) - Auf einer Fachtagung der Exportinitiative Gesundheitswirtschaft diskutierten Vertreterinnen und Vertreter von Verbänden und Institutionen der Gesundheitswirtschaft heute im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie darüber, wie sich die deutsche Gesundheitswirtschaft vor dem Hintergrund weltweiter Sparzwänge im Gesundheitssektor im Export positionieren kann.

Dr. Rainer Sontowski, Staatssekretär im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie: "Die deutschen Unternehmen der Pharmaindustrie, Medizintechnik und der Biotechnologie sind im Export gut aufgestellt. Allerdings wird der Marktzugang immer schwieriger. Um Auslandsmärkte zu erschließen, fehlen insbesondere kleinen und mittleren Unternehmen der deutschen Gesundheitsbranche oftmals die erforderlichen Informationen. Hier setzt die Exportinitiative Gesundheitswirtschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie an. Sie hat eine Reihe passgenauer Maßnahmen entwickelt und umgesetzt, um die Exportchancen der deutschen Gesundheitswirtschaft zu verbessern."

Die Exportinitiative Gesundheitswirtschaft wurde im Jahr 2011 vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ins Leben gerufen und ist bei der Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing der Bundesregierung, der Germany Trade & Invest (GTAI), angesiedelt. Die Initiative vernetzt und bündelt Aktivitäten, die deutschen Unternehmen aus der Gesundheitswirtschaft dabei helfen, weltweit neue Absatzmärkte zu erschließen und ihr bestehendes Marktpotenzial auszubauen. Die Exportinitiative ist in den Bereichen Medizintechnik, Pharma, medizintechnische Biotechnologie, Telemedizin und gesundheitsbezogene Dienstleistungen aktiv.

Durch zielgerichtete Maßnahmen für einzelne Themen und Branchen, die speziell auf die Bedürfnisse kleiner und mittelständischer Unternehmen abgestimmt sind, hilft die Exportinitiative Gesundheitswirtschaft deutschen Unternehmen dabei, Profil zu gewinnen und neue Märkte für sich zu erschließen.

(Quelle: BMWi)