Aktuelles > Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt KMU bei der Erschließung neuer Märkte

Hinweis:
Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Bundesministerium für Wirtschaft und Energie unterstützt KMU bei der Erschließung neuer Märkte

Berlin (15.10.2015) - Im Rahmen des BMWi-Markterschließungsprogramms wurden 76 Projektmaßnahmen zu rund 50 Ländern für das Jahr 2016 ausgeschrieben. Diese unterstützen klein- und mittelständische Unternehmen bei der Markterschließung mit unterschiedlichen Modulen, wie Informationsveranstaltungen, Markterkundung, Geschäftsanbahnung, Leistungspräsentation, Einkäufer- / Informationsreisen.

Die für eine Vielzahl unterschiedlicher Branchen und Fachthemen relevanten Maßnahmen sollen 2016 stattfinden. Die Ausschreibung umfasst auch Projekte der Exportinitiativen Umwelttechnologien, zivile Sicherheitstechnologien sowie Maßnahmen der Luftfahrtindustrie und der Gesundheitswirtschaft.

Das BMWi-Markterschließungsprogramm erleichtert kleinen und mittleren Unternehmen den Einstieg in neue Märkte und soll zu weiteren Erfolgen der Exporttätigkeit dieser Zielgruppe führen. Das Programm ist für Fachthemen mit unterschiedlichen Branchenschwerpunkten ausgerichtet. Ausgenommen sind die Bereiche Erneuerbare Energien, Energieeffizienztechnologien und Ernährungswirtschaft, für die eigene Förderangebote bestehen.

>>> Unterlagen der im EU-Portal SIMAP veröffentlichten Ausschreibung einschließlich Projektliste.

(Quelle: iXPOS)