Aktuelles > Brasilien: Befristete Zollsenkung für zahlreiche IT-Produkte und Maschinen

Hinweis:
Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Brasilien: Befristete Zollsenkung für zahlreiche IT-Produkte und Maschinen

Brasilia (8.4.15) - Für zahlreiche Maschinen und IT-Produkte hat Brasilien die Einfuhrzölle vorübergehend drastisch gesenkt.

Die zum brasilianischen Ministerium für Entwicklung, Industrie und Außenhandel gehörige „Câmara de Comércio Exterior“ (CAMEX) hat mit den Resolutionen 11/2015 und 12/2015 vom 5.3.2015 die Einfuhrzölle für zahlreiche IT-Produkte und Maschinen, die nicht in Brasilien hergestellt werden, von 16 Prozent beziehungsweise 14 Prozent auf 2 Prozent gesenkt. Die Zollsenkungen sind am 6.3.2015 in Kraft getreten und gelten bis zum 31.12.2015 (IT-Produkte) bzw. bis zum 30.6.2015 (überwiegend Maschinen und Ausrüstungen).

Die Zollsenkungen erscheinen im brasilianischen Zolltarif als „Ex“-Tarifpositionen“ („Ex Tarifarios“) im Anschluss an die jeweilige Unterposition der gemeinsamen Nomenklatur des Mercosur. Anträge auf Reduzierung des Einfuhrzolls müssen brasilianische Unternehmen oder Verbände an die „Secretaria de Desenvolvimento da Produção“ des Ministeriums für Entwicklung, Industrie und Außenhandel richten. Die Maßnahme dient der Erhöhung technologischer Innovationen und gewährt dabei gleichzeitig der heimischen Industrie einen Schutz durch ausschließliche Berücksichtigung von Gütern ohne nationale Produktion.

(Quelle: IHK Regensburg)