Aktuelles > Intrahandelsstatistik

Hinweis:
Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Intrahandelsstatistik

Unternehmen, die Waren an ein Unternehmen im EU-Ausland verkaufen, müssen vierteljährlich eine Zusammenfassende Meldung erstellen.

Mit dem Wegfall von Zollkontrollen im EU-Binnenmarkt wurden den Unternehmen staatliche Verwaltungsaufgaben übertragen. Unternehmen, die Waren an ein Unternehmen im EU-Ausland verkaufen, müssen vierteljährlich eine Zusammenfassende Meldung erstellen. 

Unternehmen müssen zudem eine monatliche Intrahandelsstatistik führen, wenn sie mit Verkäufen ins EU-Ausland bzw. Einkäufen aus dem EU-Ausland einen bestimmten Umsatz erreichen. 

Bitte beachten Sie, dass seit 01.01.2012 die bisher geltende Meldeschwelle für die Intrahandelsstatistik von 400.000 Euro auf 500.000 Euro jährlich erhöht wurde. 

Detaillierte Informationen finden Sie in unserem nebenstehenden Merkblatt.