Aktuelles > Geschäftsanbahnungsreise: Mit IT und Telekommunikationstechnik nach Südkorea

Hinweis:
Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Geschäftsanbahnungsreise: Mit IT und Telekommunikationstechnik nach Südkorea

Berlin (12.12.2014) - Südkorea gilt als einer der Leitmärkte für IT- und Telekommunikationstechnologien. Im kommenden Februar haben deutsche Anbieter Gelegenheit, ihre Chancen in dem ostasiatischen Land zu eruieren.

Ein stetiger Ausbau der IT-Infrastruktur, eine technikaffine Bevölkerung sowie eine ungebremst hohe Nachfrage nach Telekommunikationsgütern machen Südkorea zum idealen Umfeld für innovative Lösungen.

Unternehmer können den interessanten Markt bei einer fünftägigen Geschäftsanbahnungsreise kennenlernen, die die Deutsche Auslandshandelskammer (AHK) Korea und der Ostasiatische Verein (OAV) im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums vom 9. bis zum 13. Februar organisieren.

In Seoul und eventuell in weiteren Städten führen die Teilnehmer direkte Gespräche mit vorab ausgewählten potenziellen Geschäftspartnern. Im Rahmen einer eintägigen Konferenz haben sie die Möglichkeit, ihre Angebote einem koreanischen Fachpublikum zu präsentieren.

Dank der Förderung durch den Bund beträgt der Eigenanteil für das Fachprogramm je nach Unternehmensgröße nur zwischen 500 und 1.000 Euro. Die Reise- und Übernachtungskosten sind individuell zu tragen.

Anmeldeschluss ist der 9. Januar.

Weitere Einzelheiten lesen Sie auf der Website des OAV.

(Quelle: DIHK)