Aktuelles > Auf der Suche nach dem Neugeschäft - Die Top-Exportmärkte 2014

Hinweis:
Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Auf der Suche nach dem Neugeschäft - Die Top-Exportmärkte 2014

Bonn (31.03.2014) - Germany Trade & Invest hat Anfang 2014 in 72 Ländern bei ihren Auslandsmitarbeitern eine Umfrage zu den Top-Exportmärkten 2014 gestartet. Es lohnt sich für den exportabhängigen deutschen Mittelstand mehr denn je, nach neuen Märkten Ausschau zu halten.

Die insgesamt noch zögerliche Belebung der Weltwirtschaft bekommen auch deutsche Exporteure zu spüren. Denn die Güterausfuhren sind 2013 nach vorläufigen Zahlen des Statistischen Bundesamtes im Vorjahresvergleich um 0,2% auf 1.093,8 Mrd. Euro gesunken. In der Euro-Zone war sogar ein Rückgang von 1,2% zu verzeichnen.

Die bei der Umfrage ermittelten Länder China, Ghana, Indonesien, Kolumbien, Korea (Rep.) und Vereinigtes Königreich gehören alle nicht zur Euro-Zone, und einige der Länder stehen bisher seltener im Fokus der Berichterstattung. Auch können die Top-Exportmärkte 2014 in ihrer Bedeutung für deutsche Unternehmen traditionelle Märkte in der EU oder die USA nicht verdrängen, aber sie versprechen überaus interessante Neugeschäfte.

Für die deutsche Außenwirtschaft ist die VR China mit einem Liefervolumen von knapp 70 Mrd. Euro inzwischen der fünftwichtigste Exportmarkt geworden. Mit einem erwarteten BIP-Wachstum von real 7,5% sorgt das Reich der Mitte auch weiterhin für maßgebliche Impulse zur Belebung der Weltwirtschaft. Für die forcierte Modernisierung der chinesischen Industrie bleiben hochwertige Maschinen und Anlagen "Made in Germany" auch künftig stark gefragt. Chinas Industrie soll nicht nur moderner, sondern auch "grüner" werden. Neben der massiven Luftverschmutzung ist die Versorgung der Bevölkerung mit sauberem Trinkwasser ein Kernproblem, für dessen Bewältigung riesige Investitionen beabsichtigt sind. Neben Absatzchancen im Umweltbereich bieten auch die Medizintechnik, hochwertige Verbrauchsgüter oder der Gebäudebau zahlreiche vielversprechende Geschäftschancen für den deutschen Mittelstand.

Lesen Sie hier weiter.