Aktuelles > Horizon 2020: Wo sind die deutschen Experten?

Hinweis:
Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Horizon 2020: Wo sind die deutschen Experten?

Horizon 2020 fördert europäische Forschungs- und Innovationsprojekte. Unabhängige Expertengruppen beraten die EU-Kommission zu Programminhalten. Auffallend: Es sind kaum deutsche Vertreter dabei!

Die EU-Kommission hat für das Förderprogramm HORIZON 2020 Expertengruppen eingerichtet, die sich zu Schwerpunkten des Programms äußern sollen. Insofern haben diese Sachverständigengruppen einen großen Einfluss auf Inhalte und Themenschwerpunkte der zukünftigen Förderausschreibungen.

Nun wurde die vorläufige Zusammensetzung dieser Gruppen veröffentlicht. Dabei fällt auf, dass deutsche Experten – trotz der Wichtigkeit - eher selten in den Sachverständigenlisten zu finden sind! Gerade Vertreter kleiner und mittlerer Unternehmen fehlen!

Für interessierte Experten ist eine Anmeldung aber immer noch möglich!

Der Aufruf zur Interessenbekundung (Call for expressions of interest) ist während der gesamten Laufzeit von Horizon 2020 offen. Das Formular ist hier zu finden.
Die Mandate der Experten laufen über zwei Jahre und können noch einmal um weitere zwei Jahre verlängert werden.
Die bereits eingerichteten Expertengruppen und deren aktuelle Zusammensetzung kann man dem
Online-Register der EU-Kommission entnehmen. 

Folgende Expertengruppen zum HORIZON 2020 sind vorgesehen:
1.      Zugang zu Risikokapital
2.      Klima, Umwelt, Ressourceneffizienz und Rohstoffe
3.      Europäische Forschungsinfrastrukturen
4.      Europa in einer sich verändernden Welt, innovative und selbstreflektierende Gesellschaften
5.      Ernährungssicherung, Nachhaltige Land- und Forstwirtschaft, Wasserforschung,
         Biowirtschaft und Biotechnologie
6.     Zukunftstechnologien (Future and Emerging Technologies - FET)
7.     Gesundheit, Demografischer Wandel und Wohlbefinden
8.     Innovation in kleinen und mittleren Unternehmen (KMU)
9.     Marie-Skłodowska-Curie-Aktivitäten zur Mobilität und Ausbildung von Wissenschaftlern
10.   Nanotechnologien, Neue Materialien, Technologien, Be- und Verarbeitung
11.   Sichere, saubere und effiziente Energien sowie Euratom
12.   Sichere Gesellschaften – Schutz der Freiheit und Sicherheit Europas und seiner Bürger
13.   Intelligenter, grüner und integrierter Verkehr
14.   Raumfahrt
15.   Informations- und Kommunikationstechnologien

Die einzelnen Gruppen sind hier zu finden.