Aktuelles > Fachinformationsreise Slowakei für die Automobilzulieferindustrie

Hinweis:
Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Fachinformationsreise Slowakei für die Automobilzulieferindustrie

Nürnberg (25.02.2013) - Die Deutsch-Slowakische Industrie- und Handelskammer organisiert mit Unterstützung der Industrie- und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken vom 24. bis 25. April 2013 eine Fachinformationsreise für die Automobilzulieferindustrie nach Bratislava.

Angesprochen sind Unternehmen aller Branchen, mit besonderem Fokus auf die Bereiche Automotive, Maschinenbau, Elektrotechnik und Logistik. Für den Automobilzuliefer-Sektor ist dabei der Besuch des VW-Standortes in Devinska Nová Ves von besonderem Interesse.

Die Automobilbranche ist Motor und Rettungsanker der Konjunktur in der Slowakei. Ohne die Produkti-onszuwächse bei KIA und VW sowie deren Exporte an Neuwagen würde die Wirtschaft schrumpfen. Solange die Fließbänder auf Hochtouren laufen, zieht die Fahrzeugindustrie weitere Branchen mit, so die Kunststoffhersteller und Metallverarbeiter. Daneben gibt es einige Wachstumsfelder, die in Zukunft eine wichtigere Rolle spielen können. Zu ihnen gehören der Energie- und IT-Sektor.

Die drei Automobilhersteller VW, KIA und PSA Peugeot-Citroen haben im vergangenen Jahr einen neuen Produktionsrekord aufgestellt. Der Gesamtausstoß an Fahrzeugen lag zum Jahresende 2012 bei knapp über 900.000 Fahrzeugen. Zudem hat der VW-Konzern für seinen Standort Bratislava neue Investitionen angekündigt.

Anmeldeschluss ist der 11. März 2013

Weitere Informationen