Aktuelles > Markterschließung Korea für Elektro- und Informationstechnik

Hinweis:
Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Markterschließung Korea für Elektro- und Informationstechnik

Berlin (07.11.2012) - Das Interesse an der Republik Korea in den Bereichen Elektrotechnik, Informationstechnik wächst ständig und hat seit der Einführung des EU-Korea Freihandelsabkommens im Jahr 2011 noch einmal einen enormen Schub bekommen.

Das Bundeswirtschaftsministerium (BWMi) ist mit einer Informationsveranstaltung darum bemüht, einen ersten Überblick über den südkoreanischen Markt generell, und bezüglich der Elektrotechnik-, IT- und
Multimediabranche speziell zu vermitteln. Interessierte deutsche kleine und mittelständische Unternehmen
sollen so in komprimierter Form mit aktuellen Marktanforderungen vertraut gemacht werden und gleichzeitig erste Kontakte zu Insidern aus der Republik Korea und zu Koreaexperten aus Deutschland herstellen können.

Informationsveranstaltung: Korea (Republik),
Branchen: Elektrotechnik, Informationstechnik
Zeit: Donnerstag, dem 22. November 2012, von 09:00 bis 18:30 Uhr
Ort: Koreanisches Kulturzentrum, Leipziger Platz 3, 10117 Berlin

Diese Veranstaltung findet im Rahmen des BWMi-Markterschließungsprogramms für KMU statt und wird
durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert. Für Catering wird von den
Teilnehmern ein Unkostenbeitrag in Höhe von 30 Euro (inkl. MWSt) p.P. erhoben.
Den Veranstaltungsflyer, das Anmeldeformular sowie das Programm und alle weiteren Informationen zu der Veranstaltungen finden Sie auch über den Link: www.dr-vrabec.com/itkorea

(Quelle: Newsletter November der HWK München)