Aktuelles > Internetausfuhranmeldung IAA wird bald abgeschafft

Hinweis:
Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Internetausfuhranmeldung IAA wird bald abgeschafft

Nürnberg (24.05.2011) - Die Anwendung Internetausfuhranmeldung IAA wird voraussichtlich ab 1. September 2011 bzw. mit Einführung von ATLAS-Ausfuhr (Release 2.1) nicht mehr zur Verfügung stehen.

Die Internetausfuhranmeldung Plus wird jedoch weiterhin zur Verfügung stehen.

Im Zusammenhang mit der Einführung von ATLAS-Ausfuhr (Release 2.0) besteht seit dem 4. Mai 2009 die Möglichkeit, Ausfuhranmeldungen online im Internet auszufüllen und mit einem elektronischen Zertifikat abzugeben, wenn die Ausfuhrsendung bei einer deutschen Ausfuhrzollstelle angemeldet wird.

Die Zollverwaltung nutzt das für papierlose Steuererklärungen bereits von den meisten Bundesländern akzeptierte Zertifikat von ELSTER und ermöglicht damit den Verzicht auf die Unterschrift. Mit dem elektronischen Zertifikat können die Zollstellen feststellen, von wem eingehende Ausfuhranmeldungen stammen und gleichzeitig alle zollrechtlichen Entscheidungen zur Überführung von Waren in das Ausfuhrverfahren zurück an den Absender übermitteln. Damit können Wirtschaftsbeteiligte erstmals alle wesentlichen Vereinfachungen vollständig papierlos über das Internet abwickeln. Die Vorlage einer handschriftlich unterzeichneten Ausfuhranmeldung bei der Ausfuhrzollstelle ist nicht mehr erforderlich. Rückantworten der Ausfuhrzollstelle werden dem Beteiligten übermittelt.

Die Technik bietet ein Maximum an Datensicherheit. Die Nutzung dieses Verfahrens ist natürlich freiwillig und verlangt von den Nutzern lediglich einen Browser als technische Zugangsvoraussetzung.

(Quelle: Zoll.de/BHI Newsletter 05/2011)