Aktuelles > Chile baut Handelsbeziehungen zum Freistaat Bayern aus

Hinweis:
Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Chile baut Handelsbeziehungen zum Freistaat Bayern aus

Berlin/München (15.09.2011) - Chile will den Wirtschaftsbeziehungen mit Bayern einen neuen Impuls geben. Im September wird in München eine neue Niederlassung von ProChile eröffnet, des chilenischen Verbandes zur Förderung von Exporten und Investitionen, ..

um so den Wirtschaftsaustausch auszubauen und zu stärken, sowie Unternehmen im südlichen Deutschland zu unterstützen, die sich in Chile niederlassen oder dort investieren wollen und die das Land als eine regionale Plattform nutzen möchten.

Chile ist zusammen mit Brasilien und Mexiko einer der wichtigsten Handelspartner Bayerns in Lateinamerika: 643 bayerische Unternahmen unterhalten Handelsbeziehungen mit Chile; 45 von ihnen verfügen dort über Niederlassungen. Nach Angaben der bayerischen Industrie- und Handelskammer sind zwischen 2009 und 2010 die Exporte des Freistaates nach Chile um 22,3% gestiegen.

Parallel dazu hat Bayern in den letzten fünf Jahren die Importe chilenischer Produkte von 123 Mio. jährlich auf 170 Mio. jährlich erhöht. Bayern an sich gehört zu den 20 wichtigsten Volkswirtschaften der Welt. "Wir wissen, dass ein Möglichkeiten für Wachstum und auch für die Diversifizierung der Wirtschaftbeziehungen mit Chile besteht ", erläutert Jorge O´Ryan Schütz, Botschafter von Chile in Deutschland.

Das Hauptaugenmerk von ProChile wird nicht nur auf dem traditionellen Austausch wie dem Obstsektor liegen, sondern vor allem an der Öffnung des Marktes für kleine und mittlere chilenische Unternehmen aus besonderen Bereichen wie Biolebensmittel. - Viele von ihnen werden von kleinen Unternehmen hergestellt, die der indigenen Gemeinschaft gehören-, Kosmetikartikel, Trockenobst, Dekorationsartikel, Kunsthandwerk und weitere. Zudem möchten wir die Investition deutscher Unternehmen in Bereichen wie den erneuerbaren Energien fördern. In diesem Sektor verfügt Chile über optimale Bedingungen. "Außerdem wollen wir die Zollvorteile Chiles als Plattform für Lateinamerika nutzen", so O´Ryan.

Als Zeichen des Interesses, die Bindungen zu Bayern auszubauen, verlegt die Botschaft von Chile in Deutschland dieses Jahr die Feierlichkeiten anlässlich des Nationalfeiertages nach München. Das Generalkonsulat in München wurde umstrukturiert, um den Kontakt mit den dort 5.000 ansässigen Chilenen und Chileninnen zu stärken.