Aktuelles > Der Innovation in Europa mehr Schwung verleihen

Hinweis:
Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Der Innovation in Europa mehr Schwung verleihen

Brüssel (24.02.2010) - Seitdem das Programm für unternehmerische Initiative und Innovation (EIP) 2007 ins Leben gerufen wurde, sind mehrere Initiativen gefördert und wichtige Ergebnisse erzielt worden: Im Rahmen der EIP-Finanzinstrumente haben bereits über 50 000 KMU von dessen Bürgschaftsregelung profitiert, und es wurden mehr als 11.000 Vereinbarungen zur Zusammenarbeit zwischen KMU getroffen.

Auch 2010 wird das EIP innovative und unternehmerische Leistungsfähigkeit der Union fördern, etwa durch Beratung von KMU zu deren Rechten an geistigem Eigentum.

Das EIP ist eines der spezifischen Programme des übergreifenden, mit einem Budget von 3,6 Mrd. EUR ausgestatteten Rahmenprogramms für Wettbewerbsfähigkeit und Innovation (CIP) und dient insbesondere dazu, den Zugang zu Finanzmitteln für KMU zu vereinfachen, günstige Rahmenbedingungen für die Zusammenarbeit zwischen KMU zu schaffen und die Innovation von Unternehmen in ihren verschiedensten Aspekten zu fördern, vor allem die Öko-Innovation. Weiter geht es darum, einer Innovationskultur in europäischen Unternehmen zum Durchbruch zu verhelfen sowie Verwaltungsreformen zu unterstützen, die das unternehmerische und innovative Potenzial europäischer Unternehmen freisetzen.
2010 wird das Arbeitsprogramm des EIP weiterhin Initiativen in den genannten Bereichen fördern mit dem Ziel, Europas Fähigkeit zur Schaffung von nachhaltigem Wachstum und dauerhaften Arbeitsplätzen neue Dynamik zu verleihen. Von besonderer Bedeutung ist dies im Hinblick auf die wachsende Arbeitslosigkeit infolge der globalen Wirtschafts- und Finanzkrise.

Infos zu EU-Förderprogrammen erhalten Sie hier im EEN-Portal. Klicken Sie rechts.