Aktuelles > Tagung zu europäischen, nationalen und bayerischen Förderprogrammen für Umwelttechnologien

Hinweis:
Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Tagung zu europäischen, nationalen und bayerischen Förderprogrammen für Umwelttechnologien

München (06.07.2009) - Am 15. Juli findet eine Beratungsveranstaltung zu den aktuellen Ausschreibungen und formalen Antragsbedingungen im Umweltbereich

auf europäischer, nationaler und bayerischer Ebene statt. Die Veranstaltung wird von der BayFOR gemeinsam mit neun weiteren bayerischen und nationalen Partnern aus dem Umweltsektor erstmalig organisiert. Zielgruppe der Veranstaltung sind Wissenschaftler, Unternehmer und Vertreter aus Behörden.

Diese thematische Tagung mit Schwerpunkt auf Information, Beratung und Unterstützung hinsichtlich möglicher Förderprogramme im Umweltsektor ist eine Initiative von folgenden zehn Akteuren aus dem Umwelt- und Forschungsförderungsbereich: Bayerische Forschungsallianz, Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit, Bayerisches Landesamt für Umwelt, Bayerische Forschungsstiftung, Competence Pool Weihenstephan, Handwerkskammer für München und Oberbayern, IHK für München und Oberbayern, LGA-Innovationsberatungsstelle Nordbayern, KUMAS e.V. Kompetenzzentrum Umwelt, Nationale Kontaktstelle Umwelt sowie Umweltcluster Bayern.

Auf der Tagung erhalten Sie einen Überblick über die aktuellen Ausschreibungen auf europäischer, nationaler und regionaler Ebene sowie die entsprechenden formalen Antragsbedingungen. Es werden zudem die wesentlichen bayerischen Umwelt-Netzwerke vorgestellt, in denen Sie Kontakte zu potenziellen Kooperationspartnern aus Wissenschaft und Wirtschaft knüpfen können, die im Umweltbereich aktiv sind. Lassen Sie sich auch individuell von dem Experten-Team im Anschluss an die Veranstaltung über Ihre Projektidee beraten!
Weitere Details zur Tagung finden Sie im Einladungsflyer rechts im Anhang.