Aktuelles > EU-Handbuch über staatliche Beihilfen für KMU

Hinweis:
Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

EU-Handbuch über staatliche Beihilfen für KMU

Die Europäische Kommission hat ein Handbuch aktualisiert und veröffentlicht, welches vor dem Hintergrund der bestehenden EU-Vorschriften über die verschiedenen Beihilfemöglichkeiten informiert, die kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) offenstehen.

Nach einer grundlegenden Begriffsbestimmung listet das Handbuch den Rahmen für staatliche Beihilfen nach folgendem Raster auf:

 

1. Finanzielle Unterstützung für KMU:
• Kleine Beihilfebeträge (De-minimis-Regel)
• staatliche Garantien
• Risikokapitalbeihilfen

2. Maßnahmen zur Unterstützung des Wachstums und der Entwicklung von KMU:
• Beihilfen für Forschung, Entwicklung und Innovation
• Umweltschutzbeihilfen
• Beihilfen mit regionaler Zielsetzung
• Investitions- und Beschäftigungsbeihilfen
• Ausbildungsbeihilfen
• Beihilfen für die Inanspruchnahme von Beratungsdiensten und für die Teilnahme an Messen
• Beihilfen für Frauen als Unternehmerinnen
• Beihilfen für benachteiligte und behinderte Arbeitnehmer
• Beihilfen zur Rettung und Umstrukturierung von Unternehmen in Schwierigkeiten

3. Vorübergehender Gemeinschaftsrahmen für staatliche Beihilfen zur Erleichterung des Zugangs zu Finanzierungsmittel in der gegenwärtigen Finanz- und Wirtschaftskrise.

Das Handbuch ist unter folgender Adresse in deutscher Sprache abrufbar.
http://ec.europa.eu/competition/state_aid/studies_reports/sme_handbook_de.pdf