Aktuelles > Aktuell: Sie sind in der Tourismusbranche tätig?

Hinweis:
Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Aktuell: Sie sind in der Tourismusbranche tätig?

München (12.03.2009) - Dann haben Sie die Chance, bei einer Studie zur Tourismuswirtschaft mit zu wirken und Ihre Sicht der Dinge auf europäischer Ebene mit einzubringen.

Im Hinblick auf die Finanzkrise und ihre Auswirkungen auf die wirtschaftliche Entwicklung hat Vizepräsident Günter Verheugen bereits im Rahmen des Europäischen Tourismusforums 2008 in Bordeaux angekündigt, mögliche Auswirkungen auf den Europäischen Tourismussektor zu analysieren. Zwischenzeitig hat sich das wirtschaftliche Bild verschlechtert, was darauf zurückzuführen ist, dass im Allgemeinen die Inlandsnachfrage zurückgeht und die Nachfrage aus dem Ausland wegzubrechen beginnt.

Aus diesem Grund hat die Europäische Kommission, Generaldirektion Unternehmen, beschlossen, eine umfassende Studie über die Wettbewerbsfähigkeit der Europäischen Tourismuswirtschaft durchzuführen, um die Auswirkungen auf den Tourismus tief gehend zu analysieren.

Als erster Schritt wurde Anfang Februar 2009 eine Eurobarometer Blitzumfrage per Telefon durchgeführt. Diese Befragung konzentriert sich auf allgemeine Information über die Verhaltensmuster europäischer Touristen.

Um derartige wertvolle Informationen auch vonseiten der touristischen Unternehmen in Bayern zu erhalten, fragt die Europäische Kommission nun vor Ort nach. Sie haben deshalb die Chance, bis 30.03.2009 bei dieser Studie dabei zu sein und Ihre Sicht der Dinge auf europäischer Ebene mit einzubringen.

Da die europäische Tourismuswirtschaft ein Wirtschaftssektor ist, der sich groβteils aus Kleinen und Mittleren Unternehmen (KMU) zusammensetzt, wird das KMU-Panel im Rahmen des Enterprise Europe Netzwerks als Werkzeug für die Umfrage genutzt. Der beiliegende Fragebogen gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre Meinungen zu folgenden Themenbereichen mit einzubringen:

  • Beobachtete Nachfrage/Konsumtrends 2008
  • Beobachtungen bezüglich Veränderungen im Ausgabeverhalten und Auswirkungen auf den eigenen Betrieb
  • Ausblick 2009

Die Ergebnisse dieser Befragung werden in die Studie über die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Tourismuswirtschaft integriert, die voraussichtlich im September 2009 veröffentlicht werden wird.

Den Fragebogen der Europäischen Kommission finden Sie zum Herunterladen, Antworten senden Sie bitte per Fax oder E-Mail zurück.

Wir danken Ihnen im Voraus für Ihren wertvollen Beitrag!

Weitere Informationen zur Initiative:

Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern, Partner im
Enterprise Europe Network, Tel. 089/5116-662, Fax. 089/5116-615, E-Mail:
een@muenchen.ihk.de