Aktuelles > Spanien: Meldepflicht bei Entsendungen und Baustellenkontrollbuch für Baufirmen Pflicht

Hinweis:
Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Spanien: Meldepflicht bei Entsendungen und Baustellenkontrollbuch für Baufirmen Pflicht

Nürnberg (31.07.2008) - In Spanien gibt es bei der Arbeitnehmer-Entsendung neue Regelungen, zudem sind Baustellenkontrollbücher Pflicht!

Bei Aufträgen in Spanien, die über acht Tage andauern, müssen entsandte Arbeitnehmer bei den autonomen Behörden für Arbeit und Soziale Sicherheit (Delegación Territorial De Trabajo) gemeldet werden. Selbstständige sind nicht meldepflichtig. Die Meldung ist formlos und muss u.a. folgende Angaben in spanischer Sprache enthalten:

  • Adressdaten des Auftragnehmers in Deutschland
  • Umsatzsteueridentifikationsnummer und steuerlicher Geschäftssitz des Auftragnehmers in Deutschland
  • Beginn und Dauer der Tätigkeit

Nähere Informationen: g.wagner@bh-international.de.

--------------------------------------------

Spanien: Baustellenkontrollbuch für Baufirmen Pflicht

Das sog. Libro de Visitas (Baustellenkontrollbuch) muss bei Baustellenkontrollen der zuständigen Inspección de Trabajo y Seguridad Social vorgelegt werden und ist vom Baustellenpersonal auf der Baustelle ständig mitzuführen. In diesem Buch können Eintragungen über Unregelmäßigkeiten in Bezug auf Arbeitssicherheit und Arbeitsbedingungen eingetragen werden. Es ist in Schreibwarenläden erhältlich und kostet ca. 10 €. Das Baustellenkontrollbuch wird von der zuständigen Inspektion abgestempelt und eröffnet. Das aufgebrauchte Exemplar wird es bei dieser Behörde fünf Jahre aufbewahrt.

Ausgenommen von dieser Präsenzpflicht sind Unternehmen, die nicht länger als 21 Tage in Spanien tätig sind und gleichzeitig nicht mehr als acht Arbeitnehmer auf der Baustelle beschäftigen.

Bayern Handwerk International GmbH bietet für Baubetriebe die Besorgung des Baustellenkontrollbuchs zusammen mit der Entsendemeldung in einem Dienstleistungspaket an.

Nähere Informationen: g.wagner@bh-international.de

Hinweis: Bayern Handwerk International biete den Firmen an, den Unternehmen nicht nur die allgemeine Auskünfte über die Meldepflicht sowie die Baustellenkontrollbücher zu geben, sondern auch eine Problemlösung „Wie und an wen richte ich mich?“ anzubieten und nehmen mit den jeweiligen Stellen persönlich Kontakt auf!

(Quelle: Bayern Handwerk International GmbH/ GW)