Aktuelles > EU fördert Informations- und Kommunikationstechnologien

Hinweis:
Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

EU fördert Informations- und Kommunikationstechnologien

München (03.09.2008) - Im Februar 2009 fördert die EU wieder innovative Informations- und Kommunikationstechnologien. Eine Informationsveranstaltung in München zeigt, wie erfolgreiche Anträge aussehen müssen.

Im November 2008 veröffentlicht die Europäische Union das Arbeitsprogramm mit den Förderausschreibungen zur Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) für 2009 – 2010. Einreichungsfrist wird voraussichtlich Februar 2009 sein. Insgesamt steht ein Fördervolumen von ca. 2 Mrd. zur Verfügung.

Eine Informationsveranstaltung informiert Sie am 2. Oktober 2008 zwischen 10.00 und 15.00 Uhr in der IHK-Akademie, Orleanstraße 10-12, über die Inhalte der kommenden Ausschreibung und zeigt, was Antragsteller beachten müssen und wie erfolgreiche Anträge aussehen.

Spezielle Förderthemen sind:

  • Vertrauenswürdige Netz- und Dienstinfrastrukturen (Netz der Zukunft, Internet der Dinge, Sicherheit von IKT)
  • Kognitive Systeme, Interaktion, Robotik (Service Roboter, sprachbasierte Interaktion)
  • Bauelemente, Systeme, Technologie (Nanoelektronik, Embedded Systems, Photonik, Mikrosystemtechnik)
  • Digitale Bibliotheken und Inhalte (Digitale Speicherung, technologiegestütztes Lernen)
  • Nachhaltige und persönliche Gesundheitsfürsorge (Persönliche Gesundheitssysteme, Patientensicherheit)
  • IKT für Mobilität, ökologische Nachhaltigkeit und Energieeffizienz
  • IKT für selbständige Lebensführung und Integration und Regierung (IKT ür ältere Menschen)
  • Grundlagenforschung (Neue und künftige Technologien)

Anmeldung bis zum 29. Sept. 2008

Es besteht die Möglichkeit zur Partnersuche bzw. Kontaktvermittlung eine Projektskizze zu präsentieren. Außerdem werden Einzelberatung  angeboten.

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit der IHK für München und Oberbayern durchgeführt.

Information und Kontakt:

Bayerische Forschungsallianz GmbH
Dr. Panteleimon Panagiotou
Nußbaumstr. 12
80336 München
Fon: 089 9901 888 - 16, Fax: 089 9901 888 - 29

E-Mail: panagiotou@bayfor.de
Web:  http://www.bayfor.org/de/oeffentlichkeitsarbeit/ikt-foerderprogramme-.html,v22