Aktuelles > So war´s: Medizintechnikmesse Exposalud

Hinweis:
Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

So war´s: Medizintechnikmesse Exposalud

Santiago (26. Juni 2006) - Neue Märkte in Lateinamerika entdecken konnten sieben bayerische Firmen, die jetzt an der Medizintechnikmesse Exposalud in Santiago in Chile teilgenommen haben.

Die in der Medizintechnikbranche tätigen bayerischen Aussteller nutzten dabei die Chance, einen neuen, interessanten Markt zu erkunden. Ein näherer Blick auf ganz Lateinamerika lohnt sich, denn die Einfuhren von Medizintechnik boomen auf dem Kontinent zwischen Mexiko und Feuerland. Chile gilt dabei als „Exportmotor im Gesundheitsmarkt“. Das oftmals als Lateinamerikas Wirtschaftswunder bezeichnete Land plant in den nächsten Jahren Investitionen im Gesundheitsbereich in Höhe von 6 Milliarden US$.

Die Messe Exposalud (15.-17. Juni 2006), die Bestandteil des Bayerischen Messebeteiligungsprogramms ist, stellt eine interessante Plattform für den Einstieg in den lateinamerikanischen Markt dar. Besonders wichtig war das Knüpfen von Kontakten zu potenziellen südamerikansichen Geschäftspartnern. Für alle Aussteller war dies die erste Teilnahme an einer Messe in Chile.

Nähere Informationen zu der Messe Exposalud sowie zu dem Bayerischen Messebeteiligungsprogramm erhalten Sie bei der IHK für München und Oberbayern, Cristina Wille, Tel.-Nr. 089/5116-365 und Bayern International, Torsten Wagner, Tel. 089/94926-116.