Aktuelles > Handelsrecht: Einschreibung der Handelsvertreter in den Enasarco-Fonds

Hinweis:
Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Handelsrecht: Einschreibung der Handelsvertreter in den Enasarco-Fonds

Italien (21 August 2006) - Der Enarsaco-Fonds ist eine private Körperschaft, welche den Handelsvertretern eine zusätzliche Renten- und Krankenversorgung bietet.

In Art. 2 des Reglements des Enasarco-Fonds wird festgelegt, dass die Einschreibung in den Fonds für Handelsvertreter obligatorisch ist, die in Italien wie folgt tätig sind:

a) im Namen und auf Rechnung von italienischen Unternehmern;

b) im Namen und auf Rechnung von ausländischen Unternehmern, die in Italien einen Sitz oder

eine Zweigstelle besitzen, oder

c) für ausländische Unternehmer, die keinen Sitz oder Zweigstelle in Italien besitzen.

Firmen, bei denen eine der o.g. Voraussetzungen zutrifft, müssen ihre italienischen Handelsvertreter bei Enasarco durch Ausfüllen des entsprechenden Formulars online unter Angabe der in Art. 3 des Enasarco-Reglements geforderten Daten (Beginn des Mandats, meldeamtliche Daten des Handelvertreters, Art des Handelsvertretervertrags, Angabe von eventuell bei Enasarco zuvor bestandener Versicherungsverhältnisse usw.) anmelden.

Die unter Punkt c) genannten Unternehmer müssen sich darüber hinaus mittels einer in italienischer Sprache abgefassten Verpflichtungsübernahmeerklärung zur Einhaltung des Enasarco-Reglements verpflichten, wobei die von Enasarco zur Verfügung gestellten Formulare zu verwenden sind und die Unterschrift bei Unterzeichnung der Formulare beglaubigt werden muss.

(Quelle: Newsletter Recht & Steuern Nr. 18 der Deutsch-Italienische Handelskammer)