Aktuelles > Projektmöglichkeiten in der Tschechischen Republik

Hinweis:
Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Projektmöglichkeiten in der Tschechischen Republik

Nürnberg (28. Februar 2005)

Im Zuge der Angleichung an europäische Standards sind in der Tschechischen Republik umfangreiche Modernisierungsmaßnahmen im Bereich der Wasser- und Abwassertechnik erforderlich. Die Finanzierung dieser Projekte wird dabei z.T. von EU Fonds unterstützt.

Von den tschechischen Gemeinden wurde nun eine Liste mit Projekten zusammengestellt, die in nächster Zeit umgesetzt werden müssen und für die eine Finanzierung durch EU Mittel beantragt bzw. bereits bewilligt ist. Die Projektliste finden Sie hier. Weitere Informationen erhalten Sie über den angegebenen Ansprechpartner.

Die Projektliste wurde auf eine Vereinbarung zwischen Herrn Staatsminister Dr. Werner Schnappauf und dem tschechischen Vizeminister für Umwelt Tomas Novotny hin zusammengestellt. Die Initative entstand auf dem Forum 'Bayerische Umwelttechnologie für Tschechien', das am 21. September 2004 in Pilsen stattfand und von BAIKUM unterstützt wurde.

  • Ansprechpartner: Dr. Bernd Schricker, Bayern Innovativ GmbH, Gewerbemuseumsplatz 2, 90403 Nürnberg, Tel: 0911 - 20671 158, Fax: 0911 - 20671 766