Aktuelles > Auftakt für Weiterbildungsprogramm ''Bayern - Fit for Partnership" gelungen

Hinweis:
Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Auftakt für Weiterbildungsprogramm ''Bayern - Fit for Partnership" gelungen

München (23. März 2005)

Das zu Beginn 2004 gestartete internationale Weiterbildungsprogramm 'Bayern - Fit for Partnership' konnte bereits im ersten Jahr seines Bestehens bei zehn Weiterbildungsprojekten rund 270 internationale Teilnehmer gezielt betreuen. Im Rahmen der Projekte, die von Bayern International, einer hundertprozentigen Tochter des Freistaats Bayern, mit kompetenten Weiterbildungsspezialisten organisiert wurden, konnten 140 bayerische Unternehmen ihre Produkte und Dienstleistungen Top-Entscheidern aus dem Ausland vorstellen. 'Einen besseren Auftakt hätten wir uns kaum vorstellen können', kommentierte Bayerns Wirtschaftsminister Otto Wiesheu die Ergebnisse.

Mit 'Bayern - Fit for Partnership' finden die internationalen Teilnehmer in den einzelnen Projekten Lösungen zu spezifischen, meist technologischen Fragestellungen ihres Heimatlandes. 'Damit hilft das Programm auch bayerischen Unternehmen insbesondere des Mittelstandes, direkte Kontakte zu internationalen Entscheidungsträgern aus Unternehmen und Verwaltung herzustellen', erklärte Wiesheu. Die ausländischen Teilnehmer des vergangenen Jahres kamen überwiegend aus den Staaten Mittel-Ost-Europas sowie aus Russland, aber auch aus dem Irak.

Die weitaus überwiegende Mehrheit der internationalen Teilnehmer beurteilt das Programm sehr positiv. 90 Prozent von ihnen berichten auch darüber, dass sie in Bayern Lösungen für ihre betrieblichen Fragestellungen gefunden haben. Dieter Würl, Geschäftsführer von Bayern International, ist vom weiteren Erfolg des Weiterbildungsprogramms überzeugt: 'Bayern - Fit For Partnership' hat sich in das Angebot der Außenwirtschaftsförderung des Bayerischen Wirtschaftsministeriums nahtlos eingefügt und wird die seit Jahren sehr erfolgreiche Außenwirtschaftsförderung auch in Zukunft sinnvoll ergänzen.' 

Die bayerischen IHKs tragen durch Projektvorschläge und zum Teil auch die Abwicklung der Weiterbildungsmaßnahmen zum Erfolg bei. Als Unternehmen können Sie Projekt-Ideen an Ihre regionale IHK herantragen. Hier finden Sie Ihre regionalen IHK-Ansprechpartner.