Aktuelles > "Wir stehen Unternehmen zur Seite"

Hinweis:
Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

"Wir stehen Unternehmen zur Seite"

Nürnberg (14.02.2008) - Der Vizepräsident der Europäischen Union Günter Verheugen stellte vergangene Woche das neue Netzwerk "Enterprise Europe Network" vor.

'Wir stehen Unternehmen zur Seite'

Die Organisation unterstützt kleine und mittlere Unternehmen, ihr Geschäfts- und Innovationspotential voll auszuschöpfen.

Dem „Enterprise Europe Network“ (Vorgänger: Euro-Infozentren und der Verbindungsbüros für Forschung und Technologie) gehören mehr als 500 europäische Organisationen an, die innerhalb und außerhalb der EU eine breite Palette KMU-freundlicher Unterstützungsdienste anbieten. In Bayern stehen Ihnen folgende Ansprechpartner im Rahmen von „Bavaria2Europe“ zur Verfügung: Industrie- und Handelskammer für München und Oberbayern (www.muenchen.ihk.de), Auftragsberatungszentrum Bayern e.V. (www.abz-bayern.de), Bayerische Forschungsallianz GmbH (www.bayfor.org), Bayern Handwerk International GmbH (www.bh-international.de), Bayern Innovativ Bayerische Gesellschaft für Innovation und Wissenstransfer mbH (www.bayern-innovativ.de), Handwerkskammer für München und Oberbayern (www.hwk-muenchen.de), IHK-Fördergesellschaft Außenwirtschaft Bayern mbh - IHK International (www.awz-bayern.de), Industrie- und Handelskammer für Oberfranken Bayreuth (www.bayreuth.ihk.de), Industrie- und Handelskammer Schwaben (www.schwaben.ihk.de), TÜV Rheinland Consulting GmbH.

Günter Verheugen ist begeistert von „Europe Enterprise Network“: „Das neue Netzwerk ist ein Meilenstein des politischen Gesamtkonzeptes, mit dem die Kommission die unternehmerische Initiative und das Wachstum von Unternehmen in Europa fördert. Ich rufe die Unternehmen innerhalb und außerhalb der EU dazu auf, dieses Netzwerk optimal für sich zu nutzen.“

Unternehmen bekommen Hilfestellungen beim Schritt zur internationalen Tätigkeit, bei Förderung von Innovationen, neuen Produkten und Geschäftsmöglichkeiten im Binnenmarkt, beim Zugang zu EU-Projekten und Finanzierungsmöglichkeiten, bei Sammlung von Feedback für Entscheidungsträger.