Enterprise Europe Network

Ghana bekommt mehr Bandbreite fürs Internet

Bonn/Accra (01.02.2016) - Google ist seit 2015 dabei, Glasfaser in den ghanaischen Großstädten Accra, Tema und Kumasi zu verlegen. Das US-Unternehmen will damit insbesondere die Bandbreite auf der "letzten Meile" erhöhen.

Im Rahmen seines "Project Link" verlegt des US-amerikanische Unternehmen Google über 1.000 km Glasfaser in den Städten Accra, Tema und Kumasi. Damit wird die Datenübertragungskapazität auf der "letzten Meile" deutlich erhöht. Die Kapazitäten sollen den Internet-Service-Providern (ISP) ebenso angeboten werden wie den Mobilfunknetzbetreibern. Die Investition dürfte zu deutlich schnellerem und auch billigerem Internet in den besagten Städten führen. Von einem größer werdenden Internetmarkt verspricht sich nicht zuletzt auch Google Wachstum seines Geschäfts.

Den kompletten Artikel von gtai finden Sie hier.