Enterprise Europe Network

Subsahara-Afrika: Mehr als Big-Five-Safaris

Hannover (28.11.2014) "Als Unternehmer Afrika erkunden und erfolgreich handeln": Interessantes etwa zu Potenzialen, Kooperationen und Fragen der Marktforschung verspricht die gleichnamige Veranstaltung am 11. Dezember im Plenarsaal der Industrie- und Handelskammer (IHK) Hannover.

Mit Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, der IHK Braunschweig und weiterer Partner lädt die IHK Hannover Unternehmensvertreter dazu ein, sich über die Region Subsahara-Afrika zu informieren.

Denn die bietet deutschen Betrieben nicht nur mit Blick auf ihren Rohstoffreichtum interessante Geschäftsmöglichkeiten. So wächst etwa die Konsumgüterwirtschaft rasant; der Telekommunikationssektor boomt seit Jahren. Die Afrikanische Entwicklungsbank ordnet inzwischen mehr als jeden dritten Einwohner des Kontinents der Mittelschicht zu.

Die Veranstaltung in Hannover startet um 15.30 Uhr mit einer Kontaktbörse bei Kaffee und Kuchen. Nach der Begrüßung stellt Günter Nooke, Afrikabeauftragter der Bundeskanzlerin, die Potenziale des Kontinents und Handlungsoptionen mittelständischer Unternehmen vor.

Über "Datenerhebung, Qualitätssicherung und Marktanalysen für einen Wachstumskontinent" spricht dann mit Blick auf Ghana, Kenia, Nigeria und Südafrika Andreas Neus vom GfK Verein.

Anschließend bietet ein "Markt der Möglichkeiten" Informationen und Impulse für eine Zusammenarbeit in Zukunftsthemen wie Ernährungssicherung / Landwirtschaft, Energie / Wasser und Bevölkerungswachstum.

Nach dem Fachprogramm besteht bei einem gemeinsamen Abendessen Gelegenheit, den Austausch zu vertiefen.

Zu der kostenfreien Veranstaltung können Sie sich bis zum 5. Dezember anmelden.

(Quelle: DIHK)