Enterprise Europe Network

Präferenzrecht: Warenverkehr mit Zentralafrika

Berlin (1.12.2014) - Wie im Amtsblatt der EU Nr. L 254/1 am 28.08.2014 bekanntgegeben wurde, wird das Übergangsabkommen für ein Wirtschaftspartnerschaftsabkommen zwischen der Europäischen Union und Zentralafrika für die Republik Kamerun seit dem 04.08.2014 vorläufig angewandt.

 

Das Übergangsabkommen selbst wurde im Amtsblatt der EU Nr. L 57/2 am 28.02.2009 veröffentlicht.

Die Präferenzregelungen werden gegenseitig gewährt.

Da für das Übergangsabkommen noch keine gemeinsamen Ursprungsregeln bekanntgegeben wurden, kommen übergangsweise die MAR-Ursprungsregeln gemäß Anhang II der Verordnung (EG) Nr. 1587/2007 vom 20.12.2007 sowohl für Kamerun als auch für die EU zur Anwendung.

Als Nachweis der Ursprungseigenschaft sind Warenverkehrsbescheinigungen EUR.1 sowie Ursprungserklärungen nach vorgeschriebenem Wortlaut auf Rechnung, Lieferschein oder einem anderen Handelsdokument vorgesehen.

(Quelle:Zoll)