Enterprise Europe Network

Côte d'Ivoire will wieder regionales Zentrum werden

Abidjan (08.05.2014) - Nach dem Ende der politischen Krise zieht Côte d'Ivoire wieder zahlreiche Investitionen an.

Vor allem französische Unternehmen, die im Land bestens vernetzt sind, scheuen ein Engagement trotz der immer noch vorhandenen politischen Instabilität nicht. Geschäftschancen bestehen in zahlreichen Sektoren, darunter Bauwirtschaft, Transport und mit Geberhilfe auch im Wasserbereich. Akteure aus anderen Ländern haben angesichts der Dominanz Frankreichs noch mit Herausforderungen zu kämpfen.

Lesen Sie hier weiter.

(Quelle: gtai)